Test: MSI Wind - Nachschub für ausverkauftes Aldi-Netbook

Benchmarks

3DMark 2001 auf dem MSI Wind U100
3DMark 2001 auf dem MSI Wind U100
Die Benchmarks sind mit denen anderer Netbooks vergleichbar. Im Cinebench R10 kommt das Gerät auf 552 Punkte im Test für einen Kern und 848 Punkte, wenn der Benchmark die beiden per HyperThreading gestellten virtuellen CPUs nutzen kann. Intels Atom profitiert beim Raytracing erheblich vom Hyperthreading der CPU, das übrigens nicht per BIOS abschaltbar ist. Der 3DMark 2001 gibt 2.883 Punkte an und der Super-PI-Test mit einer Million Iterationen wird nach 92 Sekunden beendet.

Stellenmarkt
  1. Application Supporter (*gn)
    VIER GmbH, Hannover, Karlsruhe, Berlin
  2. Senior Mobile Developer (m/f/d)
    IDnow GmbH, Düsseldorf, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Unterschiede zwischen Akkubetrieb und Netzteilbetrieb waren bei den Rechentests nicht auszumachen. Das Netbook drosselt also nicht übertrieben, wenn es unterwegs eingesetzt wird.

Die 2,5-Zoll-Festplatte gehört zu den schnelleren Laufwerken der Einstiegsklasse. Immerhin 47 MByte pro Sekunde werden auf der Festplatte erreicht. Im Durchschnitt sind es 37 MByte pro Sekunde. Die Netzwerkschnittstellen von Realtek gehören dafür nicht zu den schnellsten Vertretern. Das WLAN erreichte rund 2 MByte/s beim Empfang und 1,5 MByte/s beim Senden. Mit Fast Ethernet ließ sich die Gegenstelle auch nicht ausreizen, hier kam das Netbook auf 6,6 MByte pro Sekunde beim Empfang und 4,5 MByte/s sendend.

MSI Wind U100
MSI Wind U100
Die Netzwerkkomponenten sind also deutlich langsamer als bei herkömmlichen Notebooks. Intels Centrino-Bausteine kommen beispielsweise schon seit zwei Generationen unter gleichen Bedingungen auf 2,4 MByte/s in beide WLAN-Richtungen und auf knapp 9 MByte/s per Fast-Ethernet.

Der Kartenleser des MSI Wind ist dafür ordentlich. Der SDHC-Card-Slot erreicht rund 20 MByte pro Sekunde - deutlich schnellere SD-Karten gibt es noch nicht. Am USB-Port wurden 32 MByte pro Sekunde als Spitze gemessen. Eine externe Festplatte hatte keine Probleme, Daten mit im Schnitt 29 MByte pro Sekunde auf das Netbook zu spielen. Der USB-Port liefert zudem genug Strom, um die meisten externen Festplatten zu betreiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Test: MSI Wind - Nachschub für ausverkauftes Aldi-NetbookTest: MSI Wind - Nachschub für ausverkauftes Aldi-Netbook 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


HelfenderHülfer 02. Jan 2011

Benutz doch einfach den Packetmanager. Internetzugang wirst du wohl haben. Oder du...

in-cognito 25. Aug 2008

den wind gibts in mehreren softwarevarianten. ich sag doch einfach mal da lesen eh ich...

in-cognito 20. Aug 2008

LOL gibts das wirklich??? ich kanns net glauben.......

in-cognito 17. Aug 2008

nuja. in meinem jack wolfskin berkeley wird das eine fach schon voll. mit 15.4'vaio...

pool 17. Aug 2008

wie bitte? Warum hat dann aber jemand andersT vor dir genau das Gegenteil gesagt? Was...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
William Shatner
Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
Artikel
  1. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  2. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  3. MacOS Monterey Beta: Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung
    MacOS Monterey Beta
    Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung

    Die neueste Beta von MacOS Monterey beinhaltet Hinweise auf ein neues MacBook Pro 16 Zoll, dass ein Display mit 3456 x 2234 Pixel Auflösung haben soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /