Abo
  • Services:

Meer, Mechs und Manga: Command & Conquer Alarmstufe Rot 3

Mit neuen Inhalten schickt EA das Echtzeitstrategiespiel an die Front

Konnichi wa! In Alarmstufe Rot 3 für PC und Xbox 360 will Electronic Arts auf ungewöhnliche Ideen und eine asiatische Armee setzen. Echtzeitgeneräle können viele ihrer Einheiten künftig auf Knopfdruck verwandeln, die Weltmeere erobern - und sollten dabei die Zeit im Auge behalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Command & Conquer Alarmstufe Rot 3
Command & Conquer Alarmstufe Rot 3
Albert Einstein bastelt an der Zeit: Schwupps, spielt Hitler keine Rolle mehr - aber Stalin ist richtig mächtig. Dann fummelt auch der Sowjetdiktator mit der Geschichte herum. Und beschwört so neben seinem Reich und den westlichen Alliierten eine dritte Fraktion herbei, nämlich die Japaner. Klingt seltsam, soll es auch sein - das kommende Command & Conquer Alarmstufe Rot 3 setzt wie die Vorgänger auf ein bewusst überdrehtes Szenario mit B-Movie-Flair, schrägen Helden und knallbunter Grafik.

Rund 60 Minuten dauern die Filmschnipsel insgesamt, die zwischen den Missionen die Handlung mit aufwendig-trashigen Videos vorantreiben. Da treten dann Figuren wie die britische Schauspielerin Gemma Atkinson auf, die jenseits des Kanals vor allem dank ihres Auftritts im englischen Gegenstück zu "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" bekannt ist.

Trotzdem soll Alarmstufe Rot 3 im Kern ein durchdachtes, gut ausbalanciertes Echtzeitstrategiespiel werden. Dafür sorgt das Team bei EA übrigens auch, indem es regelmäßig einige der weltbesten Starcraft-Profispieler nach Los Angeles zum Probespielen einfliegt.

Wichtigste Neuerung gegenüber dem Vorgänger ist die dritte Fraktion. Das japanische Heer unterscheidet sich von Sowjets und Alliierten dadurch, dass sich viele Einheiten per Knopfdruck verwandeln lassen. Ein U-Boot transformiert beispielsweise zum Flugzeug, ein Walker zum Helikopter. Wichtig: Bei den Transformationen verändert sich jeweils die Ebene, auf der die Einheit besonders effektvoll angreift - ein Bodenkämpfer verwandelt sich also in eine Flak, oder eine Lufteinheit nimmt am Boden besonders effektiv Infanterie auseinander. Die Verwandlung - schick in Szene gesetzt wie bei den berühmten Spielzeugrobotern - dauert ein paar Augenblicke und hat auch einen Cooldown, damit Teilnehmer im Multiplayermodus den feindlichen Angriffen nicht durch ständigen Wechsel der Kampfebene entfliehen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Neuruppin
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Command & Conquer Alarmstufe Rot 3
Command & Conquer Alarmstufe Rot 3
Die japanische Fraktion ist außerdem die Einzige, die ihre Gebäude in beliebig großen Abständen voneinander aufstellen kann - was einen großen taktischen Vorteil darstellt, aber die Verteidigung der Basis erschwert. Bei den meisten Einheiten ist übrigens ein starker Bezug zu anderen Computerspielen und Animefilmen erkennbar. Der Eliteheld beispielsweise heißt Yuriko und ist laut Entwicklern eine Mischung aus Gogo Yubari aus dem Tarantino-Film Kill Bill und Tetsuo aus Akira.

Meer, Mechs und Manga: Command & Conquer Alarmstufe Rot 3 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ProBook 440 G5 14" FHD/i5-8250U/8 GB/128 GB SSD + 1 TB HDD für 679€ statt 799€)
  2. (heute u. a. Destiny 2 Digital Deluxe für 44,99€, AC Origins für 28,99€, ANNO 2205 Ultimate...
  3. 111€
  4. 88€

CS 18. Aug 2008

Deswegen ist Counterstrike 1.6 noch immer das meist gespielte Spiel pro Monat, das...

a 10. Aug 2008

..und gehoert scheints heut' micro$oft, also vorsicht vor abmahnern

Dolin 10. Aug 2008

Eigentlich war C&C Red Alert ja auch ein Prequel zu C&C Tiberian Dawn. Dies wurde leider...

Lunatic 09. Aug 2008

Das ist entweder die Suggestion vom sauberen Krieg oder auch der Traum vom sauberen...

ubuntu_user 08. Aug 2008

da macht ea mal nen bisschen was neues... mal schaun, wie es umgesetzt ist. hoffentlich...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

    •  /