Abo
  • Services:

Snowl könnte Firefox zu Nachrichtenzentrale machen

Erweiterung soll Konversationen aus verschiedenen Quellen an einem Ort bündeln

Mozilla experimentiert mit Messaging im Browser und hat mit Snowl eine prototypische Firefox-Erweiterung dafür veröffentlicht. Snowl soll Konversationen in den Browser integrieren und dazu unterschiedliche Protokolle und Dienste an einer Stelle zusammenführen.

Artikel veröffentlicht am ,

Snowl 0.1
Snowl 0.1
Snowl ist ein Experiment, das helfen soll, die Frage zu beantworten, ob der Browser der richtige Ort ist, um Onlinediskussionen aus verschiedenen Quellen zusammen zu führen.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Es spielt für Snowl keine Rolle, woher Nachrichten stammen, alle werden in gleicher Art und Weise angezeigt. Nachrichten, die von einem E-Mail-Server kommen, stehen gleichberechtigt neben solchen, die per RSS oder Atom ihren Weg zum Nutzer finden und beispielsweise Diskussionen in Foren oder Aktivitäten in sozialen Netzen widerspiegeln.

Snowl wartet mit zwei Ansichten auf, eine um gezielt wichtige Nachrichten zu lesen, eine um eher zu stöbern. Dabei werden zunächst nur Nachrichten von Twitter und via RSS/Atom unterstützt.

Die Ansicht, um wichtige Nachrichten zu lesen, entspricht der klassischen Dreiteilung: Verzeichnisse links, Nachrichtenliste oben rechts und die einzelne Nachricht rechts unten. Daneben gibt es den sogannnten River of News, der die Nachrichten in mehreren Spalten komplett anzeigt und entfernt an ein Zeitungslayout erinnert.

River of News
River of News
Darüber hinaus bietet Snowl eine Suche über alle Nachrichten und es gibt die typischen Browserfunktionen samt Tabs zur Navigation.

Noch wirkt Snowl eher wie ein einfacher RSS-Reader ohne viel Komfort. Das könnte sich in Zukunft aber ändern. Die Mozilla-Entwickler erwägen, weitere Nachrichtenquellen zu integrieren, beispielsweise soziale Netze wie Facebook und Instand-Messaging-Protokolle wie AIM und Jabber. Zudem soll es Snowl auch ermöglichen, eigene Nachrichten zu verfassen und so eine Konversation zu unterstützen. Zudem ist ein API angedacht, mit dem Entwickler eigene Ansichten bauen können, z.B. für die Kommunikation per Instant-Messaging.

Snowl steht in der Version 0.1 unter addons.mozilla.org zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,95€
  2. (-56%) 10,99€
  3. 14,95€
  4. (-70%) 8,99€

sssssssssssssss... 17. Nov 2008

sowas wie igoogle zB. is gut. da kann man sich auch leicht selbst was zusammen stricken...

Hans Rüdiger 17. Okt 2008

wass soll denn javascript,olaf??

Deppen-Hasser... 08. Aug 2008

Warum bist du nicht so und erkennst die Wahrheit nicht? Mehr Hirn als der Volltrottel...

Meldrian 08. Aug 2008

Ganz ehrlich? Das fänd ich irgendwie total Klasse :-) Grad für die Hausfrau/mann Zuhause...

Deppen-Hasser... 07. Aug 2008

Beides? Windows-User oder warum ist das bei dir so? Warum sollte ich den Browser...


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

      •  /