Abo
  • Services:
Anzeige

IBM und Jajah starten Übersetzungsservice über das Telefon

Software übersetzt einen Text und spielt ihn am Telefon vor

IBM und Jajah haben einen softwarebasierten Übersetzungsdienst eingerichtet, der Olympia-Touristen in Peking die Verständigung mit den Einheimischen erleichtern soll. Alles, was man für die Kommunikation mit einem Einheimischen braucht, ist ein Telefon.

Die chinesische Sprache birgt - von der Schrift einmal abgesehen - einige Tücken. Die Grammatik ist zwar vergleichsweise einfach. Die vier Tonstufen jedoch machen Europäern die Verständigung sehr schwer. Der Internettelefonie-Anbieter Jajah hat zusammen mit IBM den Dienst Jajah Babel vorgestellt, der Chinabesuchern die Kommunikation mit den Einheimischen vereinfachen soll.

Anzeige

Und so soll Jajah Babel funktionieren: Der Besucher, der einen Pekinger ansprechen will, etwa um nach dem Weg zu fragen, nimmt ein Telefon, wählt eine bestimmte Einwahlnummer und wählt mit einem Druck auf die Taste "1" oder "2", ob ein englischer Text ins Chinesische oder ein chinesischer ins Englische übersetzt werden soll. Dann spricht er seine Frage in Englisch ins Telefon und drückt die Raute-Taste.

Nach einer Wartezeit spielt das System dem Sprecher den Text noch einmal vor. Dieser reicht dann das Telefon an den Pekinger weiter. Inzwischen hat eine Software die Frage übersetzt und spielt die chinesische Version vor. Der Einheimische kann nun seinerseits eine Wegbeschreibung ins Telefon sprechen, die dem Besucher übersetzt wird.

Die Nutzung des Dienstes ist kostenlos, es fallen nur die Gesprächskosten an. Freigeschaltet wird der Dienst pünktlich zur Eröffnung der Olympischen Spiele am 8. August 2008. Doch auch wenn auf der Website von Jajah Babel Einwahlnummern in Australien, Großbritannien und den USA angegeben sind, sei der Dienst derzeit nur über eine Einwahlnummer aus China nutzbar, teilte Jajah auf Anfrage von Golem.de mit.

Jajah Babel ist nach Jajah-Angaben das erste Gemeinschaftsprodukt von Jajah und IBM Research. Weitere sollen folgen. Nach eigenen Angaben will Jajah den Übersetzungsdienst in den kommenden Monaten weiter ausbauen. So sollen neue Sprachen hinzukommen und Zugangsnummern "in allen wichtigen Ländern" eingerichtet werden.


eye home zur Startseite
afri_cola 08. Aug 2008

direkt den chinesen vor einem anrufen wär da wohl einfacher auch wenn die übersetzung ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  3. Consors Finanz, München, Duisburg
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€
  2. 269,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 297€)

Folgen Sie uns
       


  1. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  2. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  3. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  4. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  5. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  6. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  7. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf

  8. Sparc M8

    Oracles neuer Chip ist 40 Prozent schneller

  9. Cloud

    IBM bringt die Datenmigration im 120-Terabyte-Koffer

  10. Fire HD 10

    Amazon bringt 10-Zoll-Full-HD-Tablet mit Alexa für 160 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Ich dachte, CCleaner selbst ist die Malware ...

    Der Held vom... | 17:42

  2. Re: Warum gibt es PC Wahl überhaupt noch?

    ldlx | 17:41

  3. Re: Unfähige Firma

    ldlx | 17:39

  4. Re: Patch? Sorry, aber das ist ein simples...

    ldlx | 17:37

  5. Re: Fire HD 10: Ganz schön teuer

    iKnow23 | 17:34


  1. 17:01

  2. 16:46

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 16:11

  6. 16:02

  7. 15:50

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel