Abo
  • Services:

10Tacle ist insolvent

Darmstädter Spieleentwickler eröffnet nach Turbulenzen das Insolvenzverfahren

Der Vorstand des Entwicklerstudios 10Tacle meldet Insolvenz an, weil Investoren dem Unternehmen nach einer Kapitalerhöhung kein frisches Geld zugeschossen haben. Das weitere Schicksal der Firma und der Spiele, die sich momentan in der Entwicklung befinden, ist ungewiss.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Entwicklerstudio 10Tacle Studios AG aus Darmstadt hat einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Grund ist laut einer offiziellen Mitteilung, dass Investoren bei einer im Juli 2008 durchgeführten Kapitalerhöhung zwar mitziehen wollten und entsprechende Unterschriften geleistet hätten. Das Geld allerdings sei, trotz einer Nachfristsetzung, bislang nicht eingegangen - nun ist die Gesellschaft zahlungsunfähig.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. BIONORICA SE, Neumarkt / Oberpfalz

Erst im März 2008 hatte das Unternehmen eine Gewinnwarnung veröffentlicht, Entlassungen angekündigt und auf Liquiditätsprobleme hingewiesen. Damals bestanden gegenüber drei Fondsinvestoren offene Forderungen in Höhe von 13,4 Millionen Euro. Allerdings hatte das Management von 10Tacle damit gerechnet, dass ein Großteil der Gelder innerhalb von 14 Tagen zur Verfügung stehen würde. Wenig später hat 10Tacle eine im Dezember 2007 angekündigte Übernahme des Berliner Konkurrenten The Games Company abgesagt.

Ein Teil der Probleme rührt offensichtlich von Releaseverschiebungen bei den wichtigen Titeln Elveon und Totems her, sowie von gestiegenen Kosten bei deren Entwicklung. Ebenfalls im März 2008 hatte 10Tacle eine Restrukturierung beschlossen. Deren Kern war eine Neupositionierung der Firma als Entwicklungs- und Produktionshaus. Die Aufgaben der Marketing- und Salesabteilungen sollten künftig durch Publishingpartner übernommen werden.

10Tacle wurde 2003 durch den im Mai 2008 zurückgetretenen Vorstand Michele Pes gegründet. Das Unternehmen betreibt mehrere Entwicklerstudios, unter anderem in Hannover, London, Singapur und Budapest. Bekannt wurde die Firma vor allem anfangs durch die Rennspielreihe GTR, entwickelt vom schwedischen Studio SimBin.

Die Aktie von 10Tacle ist nach Bekanntgabe der Insolvenz drastisch eingebrochen, zuletzt lag der Kurs bei 0,29 Euro (Stand 07. August 2008 gegen 11 Uhr). Kontaktversuche von Golem.de waren bislang erfolglos.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. und 4 Spiele gratis erhalten

Tom Coronel 28. Feb 2009

Ich habe tatsächlich und rein zuvällig die selben drei spiele ganannt.

Murmel 07. Aug 2008

Jaaaaaaaaa. Pech.

Grinskeks 07. Aug 2008

Pes war leider Größenwahnsinnig und hätte viel eher gehen müssen. Der hat die Karre aber...

grinskeks 07. Aug 2008

ja ne ist klar du Experte. Daher verlieren jetzt auch alle Insider vor Ort ihren Job...

Eumelzock 07. Aug 2008

Kann mich noch an ne Szene erinnern das zwei von denen (das waren doch die mit den etwas...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /