Abo
  • Services:
Anzeige

10Tacle ist insolvent

Darmstädter Spieleentwickler eröffnet nach Turbulenzen das Insolvenzverfahren

Der Vorstand des Entwicklerstudios 10Tacle meldet Insolvenz an, weil Investoren dem Unternehmen nach einer Kapitalerhöhung kein frisches Geld zugeschossen haben. Das weitere Schicksal der Firma und der Spiele, die sich momentan in der Entwicklung befinden, ist ungewiss.

Das Entwicklerstudio 10Tacle Studios AG aus Darmstadt hat einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Grund ist laut einer offiziellen Mitteilung, dass Investoren bei einer im Juli 2008 durchgeführten Kapitalerhöhung zwar mitziehen wollten und entsprechende Unterschriften geleistet hätten. Das Geld allerdings sei, trotz einer Nachfristsetzung, bislang nicht eingegangen - nun ist die Gesellschaft zahlungsunfähig.

Anzeige

Erst im März 2008 hatte das Unternehmen eine Gewinnwarnung veröffentlicht, Entlassungen angekündigt und auf Liquiditätsprobleme hingewiesen. Damals bestanden gegenüber drei Fondsinvestoren offene Forderungen in Höhe von 13,4 Millionen Euro. Allerdings hatte das Management von 10Tacle damit gerechnet, dass ein Großteil der Gelder innerhalb von 14 Tagen zur Verfügung stehen würde. Wenig später hat 10Tacle eine im Dezember 2007 angekündigte Übernahme des Berliner Konkurrenten The Games Company abgesagt.

Ein Teil der Probleme rührt offensichtlich von Releaseverschiebungen bei den wichtigen Titeln Elveon und Totems her, sowie von gestiegenen Kosten bei deren Entwicklung. Ebenfalls im März 2008 hatte 10Tacle eine Restrukturierung beschlossen. Deren Kern war eine Neupositionierung der Firma als Entwicklungs- und Produktionshaus. Die Aufgaben der Marketing- und Salesabteilungen sollten künftig durch Publishingpartner übernommen werden.

10Tacle wurde 2003 durch den im Mai 2008 zurückgetretenen Vorstand Michele Pes gegründet. Das Unternehmen betreibt mehrere Entwicklerstudios, unter anderem in Hannover, London, Singapur und Budapest. Bekannt wurde die Firma vor allem anfangs durch die Rennspielreihe GTR, entwickelt vom schwedischen Studio SimBin.

Die Aktie von 10Tacle ist nach Bekanntgabe der Insolvenz drastisch eingebrochen, zuletzt lag der Kurs bei 0,29 Euro (Stand 07. August 2008 gegen 11 Uhr). Kontaktversuche von Golem.de waren bislang erfolglos.


eye home zur Startseite
Tom Coronel 28. Feb 2009

Ich habe tatsächlich und rein zuvällig die selben drei spiele ganannt.

Murmel 07. Aug 2008

Jaaaaaaaaa. Pech.

Grinskeks 07. Aug 2008

Pes war leider Größenwahnsinnig und hätte viel eher gehen müssen. Der hat die Karre aber...

grinskeks 07. Aug 2008

ja ne ist klar du Experte. Daher verlieren jetzt auch alle Insider vor Ort ihren Job...

Eumelzock 07. Aug 2008

Kann mich noch an ne Szene erinnern das zwei von denen (das waren doch die mit den etwas...


bitbunnys.de / 08. Aug 2008

10Tacle Studios AG meldet Insolvenz an



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  4. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 9,99€
  2. 25,99€
  3. (-10%) 53,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  2. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt
  3. Star Wars Battlefront 2 angespielt Sammeln ihr sollt ...

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Ohne Infrastruktur sinnlos

    ChMu | 22:29

  2. Re: Bitte exakt schreiben!

    bombinho | 22:23

  3. Re: Mach 5 <--> 43.000 km/h (Mach 35)

    Bitcoinmillionär | 22:23

  4. Re: Der Zündknopf ...

    ChMu | 22:17

  5. Re: "Versemmelt"

    gast22 | 22:09


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel