Abo
  • Services:

Microsoft veröffentlicht SQL Server 2008

SQL Server 2008 kommt in sieben Varianten

Microsoft hat seinen SQL Server 2008 fertiggestellt und bietet ihn ab sofort zum Download an. Die Software vereint Datenverwaltung mit Business-Intelligence, soll auch für Data-Warehousing in großem Umfang geeignet sein und verfügt über erweiterte Berichts- und Analysedienste.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft SQL Server 2008
Microsoft SQL Server 2008
Der SQL Server 2008 kommt unter anderem mit Geospatial-Unterstützung daher und bietet dazu die beiden Datentypen Geography und Geometry. Diese erlauben es, Punkte, Pfade oder Regionen zu speichern oder zu vergleichen. Geography verwendet zur Beschreibung Längen- und Breitengrade, während Geometry Koordinaten auf einer zweidimensionalen Ebene speichert. Mit dem neuen Datentyp Filestream können große binäre Objekte (BLOB) direkt im Dateisystem NTFS abgelegt werden, bleiben aber dennoch integraler Bestandteil der Datenbank.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Wacker Chemie AG, München

Microsoft SQL Server 2008
Microsoft SQL Server 2008
Zudem unterstützt der SQL Server 2008 eine transparente Datenverschlüsselung, so dass gesamte Datenbanken oder Daten- und Protokolldateien verschlüsselt werden können, ohne dass hierfür Änderungen an der Anwendung notwendig sind. Der sogenannte Resource Governor ermöglicht es, Ressourcen für einzelne Arbeitsprozesse zu limitieren oder zu priorisieren.

Zudem gibt es eine verbesserte Spiegelung von Datenbanken, was die Notwendigkeit, einen Failoverpartner zu spezifizieren, der im Notfall einspringt, beseitigt. Dies erfordert die Datenübertragungen zwischen den Teilnehmern der Mirroring-Implementierung, wobei der SQL Server 2008 die Kompression des ausgehenden Log-Streams unterstützt. Auch können Backups komprimiert werden.

Microsoft SQL Server 2008
Microsoft SQL Server 2008
Neu eingeführt wird zudem der Resource-Governor, der Endbenutzern konsistente und vorhersehbare Antwortzeiten bescheren soll. Er erlaubt es, Ressourcenlimits sowie Prioritäten für unterschiedliche Workloads zu definieren. Wird die Last zu groß, können CPUs im laufenden Betrieb nachgerüstet werden, sofern die Hardware dies unterstützt. Auch der Arbeitsspeicher kann im Betrieb vergrößert werden.

Angeboten wird der SQL Server 2008 in sieben Varianten. Die Spitze markiert der SQL Server 2008 Enterprise, der alle Funktionen umfasst, während der SQL Server 2008 Standard weniger skalierbar ist. Noch eingeschränkter in seinen Funktionen ist der SQL Server 2008 Workgroup, der sich aber leicht zu einer Standard- oder Enterpriseversion aufrüsten lassen soll.

Speziell für den Einsatz im Webumfeld gibt es den SQL Server 2008 Web. Entwicklern stellt Microsoft den SQL Server 2008 Developer zur Verfügung, der über alle Funktionen der Enterprise-Version verfügt, aber nicht produktiv eingesetzt werden darf. Zudem gibt es mit dem SQL Server 2008 Express eine kostenlose Version, die allerdings nur die Kernfunktionen der Datenbank mitbringt.

Letzte Version im Bunde ist der SQL Server Compact 3.5, eine kostenlose Embedded-Variante.

Abonnenten von MSDN und TechNet sollen den SQL Server 2008 ab dem heutigen 7. August 2008 herunterladen können, die Express- und Compact-Version soll dann für alle unter microsoft.com/sqlserver zum Download bereitstehen, noch findet sich dort der Release Candidate zum Download.

Die Preise für den SQL-Server bleiben unverändert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Bort 08. Aug 2008

Das Management Studio ist Visual Studio, also sieht es auch so aus - von daher ist auch...

mmm 07. Aug 2008

https://forum.golem.de/read.php?26976,1411084,1411550#msg-1411550

asiboon 07. Aug 2008

Ich frage mich ob sich Microsoft mal Gedanken zu den Transaction Logfiles gemacht hat und...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /