Abo
  • Services:

Freespire setzt wieder auf Debian

Neue Version kommt Ende 2008

Die Linux-Distribution Freespire kehrt zu ihren Debian-Wurzeln zurück. Die nächste Version soll wieder auf Debian-Basis entstehen. Momentan bildet Ubuntu die Grundlage.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die kostenlose Linux-Distribution Freespire 5 soll im vierten Quartal 2008 veröffentlicht werden und dann Debian GNU/Linux 5.0 "Lenny" als Basis verwenden. Lenny selbst soll im September 2008 erscheinen.

Anfang 2007 war Linspire für die gleichnamige kommerzielle Fassung sowie für Freespire auf Ubuntu umgeschwenkt. Im Juli 2008 dann kaufte Linux-Distributor Xandros seinen Konkurrenten Linspire. Nun soll die Entwicklung des Xandros-Desktops - der ebenfalls auf Debian basiert - und von Freespire wieder einheitlich werden, als Teil einer gemeinsamen Desktopstrategie. Zu Linspire wurden indes keine Angaben gemacht. Allerdings hieß es nach dem Kauf, die Distribution werde unabhängig weiterentwickelt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. 83,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

wtf 23. Jan 2009

is schon wieder troll mania oder was?!

dj3 07. Aug 2008

Tap 'cho! ("shut up!", the Korean language) Greetings from Korea!

Kokospalme 07. Aug 2008

Da hilft einem Ubuntu aber auch kein Stück weiter. Sobald Änderungen vorgenommen werden...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

    •  /