Abo
  • Services:

Noise Ninja für Apples Bildbearbeitung Aperture

Rauschentfernungswerkzeug als Erweiterung verfügbar

Das Unternehmen PictureCode hat seine Entrauschungssoftware Noise Ninja in einer Version für Apples Bildbearbeitung Aperture vorgestellt. Damit müssen Nutzer der Apple-Software das Programm für die Entrauschung nicht mehr verlassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Noise Ninja 2.0
Noise Ninja 2.0
Die Aperture-Erweiterung Noise Ninja arbeitet wie die bisherige Photoshop-Erweiterung auf Wunsch entweder mit einer automatischen Rauscherkennung oder mit Kameraprofilen. Diese sind auf die typischen Rauschmuster der Kameras bei unterschiedlichen ISO-Werten abgestimmt und sorgen meist für ein besseres Ergebnis als die automatische Funktion.

Stellenmarkt
  1. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, Bad Homburg vor der Höhe, München
  2. transmed Transport GmbH, Regensburg

Noise Ninja 2.0
Noise Ninja 2.0
Stehen in den Fotos EXIF-Informationen zur Verfügung, wird das passende Profil von Noise Ninja selbst ausgewählt. Der Hersteller bietet zahlreiche fertige Profile zum Download auf seiner Website kostenlos an und erstellt auf Wunsch weitere anhand eingeschickter Beispielbilder.

Noise Ninja 2.0 verarbeitet 8- und 16-Bit-Bilder, unterstützt den Batchbetrieb sowie Mehrkernprozessorsysteme und arbeitet in Photoshop als Smartfilter. Noise Ninja 2.0 von PictureCode ist als Plug-in für Photoshop, Aperture und als Standalone-Version erhältlich. Die Lizenz kostet rund 80 US-Dollar.

Eine kostenlose Testversion steht ebenfalls zur Verfügung. Diese legt jedoch über das bereinigte Bild ein Gitterraster. Zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit von Noise Ninja reicht die Demoversion jedoch aus.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 14,99€
  3. (-83%) 1,69€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Fruximuxi 07. Aug 2008

Komisch, dass auf dem angeblich nicht vorhandenen Linux-Markt trotzdem Milliarden...

OSX 07. Aug 2008

Hehe, entweder Ironie oder Linuxuser vom feinsten :D

Dasglaubichnich... 07. Aug 2008

Ich würde mal behaupten, dass den meisten Käufern einer Kompaktkamera das Abschalten der...


Folgen Sie uns
       


Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel

Golem.de Redakteur Moritz Tremmel erklärt im Interview die Gefahren der Übernahme von Subdomains.

Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel Video aufrufen
Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


      •  /