Abo
  • IT-Karriere:

Odysseus - Eudora-Ableger im Anflug

Neuer E-Mail-Client für Windows und MacOS X

Der Softwarehersteller Infinity Data Systems hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. Er will einen würdigen Nachfolger für den E-Mail-Client Eudora entwickeln. Das Produkt wird Odysseus heißen und soll alle Besonderheiten von Eudora aufweisen. Derzeit befindet sich Odysseus im Betatest und wird voraussichtlich noch in diesem Monat als fertige Version für Windows und MacOS X erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Odysseus
Odysseus
Seit Oktober 2006 ist bekannt, dass der E-Mail-Client Eudora nicht weiter gepflegt wird. Nachfolgeversionen werden künftig auf dem E-Mail-Client Thunderbird basieren. Infinity Data Systems hat sich entschlossen, hier in die Bresche zu springen und ein passendes Produkt für die zurückgelassenen Eudora-Nutzer anzubieten.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Strausberg
  2. scheppach Fabrikation von Holzbearbeitungsmaschinen GmbH, Ichenhausen

Der in Entwicklung befindliche E-Mail-Client Odysseus basiert dabei nicht auf dem Programmcode von Eudora, sondern wurde ganz neu entwickelt. Die Anknüpfungspunkte sieht der Hersteller darin, dass alle aus Eudora bekannten Funktionen auch in Odysseus zu finden sein sollen. Die Arbeiten daran laufen nach Herstellerangaben seit Ende 2007.

Odysseus
Odysseus
Auf der Produktseite wird betont, dass es viele Eudora-Besonderheiten gebe, die anderen E-Mail-Clients fehlen würden oder unzureichend implementiert seien. Diese Funktionen wolle der Odysseus-Macher möglichst gut in sein Produkt integrieren und dem Nutzer anbieten. Welche Funktionen und Besonderheit damit im Detail gemeint sind, bleibt aber offen.

Odysseus liegt derzeit als Betaversion für Windows und MacOS X als Download vor. Die fertige Version der Software wird 39,95 US-Dollar kosten. Wer bis zum 11. August 2008 eine Lizenz erwirbt, zahlt nur 19,95 US-Dollar. Da die Lizenz bis zum 11. August 2008 vergünstigt angeboten wird, ist damit zu rechnen, dass die Finalversion an diesem Tag oder kurz darauf erscheinen wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-80%) 11,99€
  3. (-55%) 5,40€
  4. 36,99€

Gurkenhose 07. Aug 2008

Allerdings. Man könnte es auch überspitzt formulieren: Microsoft hat entweder 9 Jahre...

ignoramus 06. Aug 2008

Habe gerade mutt eingetütet und KMAil am Start. Bin sehr angetan von der neuen Version...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem e.Go Life

Der e.Go Life ist ein elektrisch angetriebener Kleinwagen des neuen Aachener Automobilherstellers e.Go Mobile. Wir haben eine Probefahrt gemacht.

Probefahrt mit dem e.Go Life Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /