Abo
  • IT-Karriere:

Funambol aktualisiert freien Push-E-Mail-Server

Neue Funktionen in freier und kommerzieller Variante

Funambol hat die Version 7 des gleichnamigen Push-E-Mail- und PIM-Synchronisations-Servers freigegeben. Der Server beherrscht nun auch Notizen mit nativen SyncML-Clients. Einige Funktionen, wie der Blackberry-Client, wurden zuvor schon einzeln vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Neu sind ein Push-E-Mail-Client für Blackberrys sowie ein Plug-in zur Synchronisierung der PIM-Daten für dieselbe Plattform. Außerdem gibt es ein iPhone-Plug-in, um die PIM-Daten abzugleichen. Mit Windows Mobile und Outlook können jetzt Notizen synchronisiert werden und es gibt einen Java-ME-Client für Push-E-Mail, der auf Samsung- und LG-Handys läuft. Dateianhänge sollen sich dabei mit den Browsern auf den Mobiltelefonen anschauen lassen.

Stellenmarkt
  1. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg
  2. Landeshauptstadt München, München

Der Server kann mit nativen SyncML-Clients Notizen sowie Aufgaben synchronisieren und im Software Development Kit (SDK) ist jetzt ein Framework für Connector-Tests enthalten. Die Konfiguration der Serversoftware soll zudem erleichtert worden sein.

Die freie Fassung der Funambol-Software steht zum Download bereit. Die passenden Release Notes enthalten unter anderem ein ausführliches Changelog für Entwickler.

Zusätzlich verkauft Funambol eine Carrierversion. Diese unterstützt unter anderem neuerdings auch Geräte ohne nativen SyncML-Client und kann Kontakte von Yahoo und aus Google Mail importieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

bzed 25. Sep 2008

Funambol + http://bionicmessage.net/index.php?q=node/2 + Citadel funktioniert schon...

mowe 08. Aug 2008

Gibts Alternativen, die so etwa das gleiche bieten, aber nicht soviel Ressourcen...

Waschl 07. Aug 2008

Mit dem iPhone kann man nur die Kontakte synchronisieren, das aber schon seit einem...


Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
FX Tec Pro 1 im Hands on
Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
  2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
  3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

    •  /