Abo
  • Services:

X.org 7.4 doch ohne DRI 2

Neue Direct Rendering Infrastructure muss überarbeitet werden

Die nächste X.org-Version 7.4 wird nun doch ohne Direct Rendering Infrastructure 2 (DRI2) erscheinen. Das liegt daran, dass die Speicherverwaltung ausgetauscht wird und DRI2 nun erst an die neue Technik angepasst werden muss.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Eigentlich hätte X.org 7.4 schon erschienen sein sollen, nun aber wird die Freigabe laut Phoronix weiter aufgehalten. Die Entwickler müssen erst warten, bis Mesa 7.1 verfügbar ist. Mesa 7.1, X.org 7.4 und der X-Server 1.5 sollen aber in naher Zukunft erscheinen.

Stellenmarkt
  1. Loy & Hutz Solutions GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Allerdings ohne DRI2. DRI wurde entwickelt, damit vom X-Window-System aus direkt auf die Grafikhardware zugegriffen werden kann. Besonders im Zusammenhang mit der 3D-Beschleunigung über OpenGL ist dies wichtig, so dass beispielsweise die OpenGL-Implementierung Mesa auf DRI setzt.

Allerdings wurde die Speicherverwaltung TTM (Translation Table Maps) durch den GEM (Graphics Execution Manager) ersetzt. DRI-Entwickler Kristian Høgsberg muss DRI2 nun erst überarbeiten, denn die Technik nutzt TTM. DRI2 entfernte er daher aus dem X-Server 1.5. Wann die Technik nun in X.org integriert wird, ist offen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

default 07. Aug 2008

Die hat jedes Betriebssystem, jede Software. FreeBSD hat allerdings nur einen Bruchteil...

soso 06. Aug 2008

MPX sollte eigentlich, wenn die Ankündigung stimmt, in den Hauptzweig aufgenommen worden...

hansy 06. Aug 2008

TTM (Translation Table Maps). und wenn nich, auch egal!

tirdc 06. Aug 2008

Laut eigener Aussage von Kristian Høgsberg (krh) wird das ein 1.6 Feature werden. Siehe...

SH 06. Aug 2008

... hauptsache man setzt hierbei nicht auf's falsche Pferd und implementiert etwas, was...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 - Test

Das Spiel des Jahres - in punkto Hype - kommt 2018 von den GTA-Machern Rockstar. Im Test sortieren wir es im Genre ein.

Red Dead Redemption 2 - Test Video aufrufen
Deutsche Darknet-Größe: Wie Lucky demaskiert wurde
Deutsche Darknet-Größe
Wie "Lucky" demaskiert wurde

Alexander U. hat das Forum betrieben, über das die Waffe für den Amoklauf in München verkauft wurde. BKA-Ermittler schildern vor Gericht, wie sie ihm auf die Schliche kamen.
Von Hakan Tanriverdi

  1. Digitales Vermummungsverbot Auch ohne Maske hasst sich's trefflich
  2. Microsoft Translator Neuerungen versprechen bessere Übersetzungen
  3. Sci-Hub Schwedischer ISP blockt Elsevier nach Blockieraufforderung

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


      •  /