Abo
  • Services:

Erste Details zu Intels 1-Chip-Chipsatz "Ibex Peak"

Neue Plattform soll im dritten Quartal 2009 erscheinen

Zwei Wochen vor dem nächsten Intel Developer Forum gibt es bereits erste inoffizielle Informationen zu Intels Chipsätzen des Jahres 2009. Erstmals will Intel demnach North- und Southbridge in einem Baustein vereinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Expreview berichtet, hört die neue Chipsatzfamilie auf den Namen "Ibex Peak". Wie bei Intels Plattformen üblich, hagelt es dabei neue Codenamen. So ist der umfassendste Ibex-Peak-Chip auf "Piketon" getauft, leicht abgespeckt heißt er "Kings Creek".

Stellenmarkt
  1. AOK Systems GmbH, Bonn
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Laut einer angeblichen Intel-Präsentation, die bei Expreview aufgetaucht ist, sollen die Ibex-Peak-Chipsätze in einem Baustein neben einem Grafikkern auch PCIe mit acht Lanes, sechs SATA-Ports, maximal 14 USB-Ports und die Protokollelektronik für einen Port nach Gigabit-Ethernet vereinen. Auch eine Neuauflage des gescheiterten "Turbo Memory" durch ein neues Modul für NAND-Flash ist geplant.

Die Chipsätze sollen dem Bericht zufolge im August oder September 2009 auf den Markt kommen und damit später, als sonst bei Intels neuen Chipsätzen: Die sind in der Regel vor der Jahresmitte verfügbar. Wie bereits berichtet, kommen aber Intels Nehalem-Prozessoren für den Massenmarkt, für welche die Ibex-Peak-Chipsätze gedacht sind, ebenfalls erst im dritten Quartal 2009 auf den Markt.

Offizielle Angaben zu Ibex Peak werden für das in zwei Wochen stattfindende IDF in San Francisco erwartet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 39,99€
  4. 3,49€

SaTaN0rX 06. Aug 2008

Nein, der hatte die vt82c686b southbridge, über PCI angebunden. ausserdem keine...


Folgen Sie uns
       


Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream

Die E-Fail genannte Sicherheitslücke betrifft die standardisierten E-Mail-Verschlüsselungsverfahren OpenPGP und S/MIME. Im Livestream diskutieren wir den technischen Hintergrund der zuletzt aufgedeckten Lücken und besprechen, was Nutzer nun tun können, wenn sie ihre Nachrichten weiter sicher verschicken wollen.

Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /