Erste Alpha von Fedora 10

Neue Version erscheint im Oktober 2008

Fedora 10 ist jetzt als Alphaversion verfügbar. Darin ist bereits ein Großteil der für die neue Version geplanten Funktionen enthalten. Dazu gehören ein neues grafisches Startsystem und ein überarbeiteter Soundserver.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Entwickler haben die Komponenten der Distribution aktualisiert, so dass diese jetzt auf einer Vorabversion des Linux-Kernel 2.6.27 aufsetzt. Darin sind unter anderem neue Webcam-Treiber enthalten, so dass eine Vielzahl aktueller Geräte genutzt werden kann. Gnome wurde auf die Entwicklerversion 2.23 aktualisiert und KDE 4.1 ist in der Distribution enthalten.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt VMware
    Bayerische Versorgungskammer, München (Home-Office möglich)
  2. IT Solutions Architect S / 4HANA - Technical Innovation (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Der grafische Bootvorgang wurde überarbeitet und Fedora 10 nutzt RPM 4.6. Diese Version wurde im Rahmen von RPM.org entwickelt. Weiterhin wurde ein neues System für Security Audits integriert. Damit sollen sich potenzielle Sicherheitslücken entdecken lassen.

Der Soundserver Pulse Audio wurde so umgeschrieben, dass er nicht mehr Interrupts nutzt, sondern auf Timer-Basis arbeitet. Das soll Aussetzer verhindern. Der Network Manager enthält nun die Möglichkeit, die Internetverbindung über eine Ad-hoc-WLAN-Verbindung freizugeben. Zusätzlich wurde OpenChange integriert, um nativen Zugriff auf Exchange-Server zu ermöglichen.

Eine weitere Alphaversion wird es nicht geben. Die Entwickler wollen am 2. September 2008 die erste und einzige Betaversion freigeben. Die wird wieder von einer Previewversion gefolgt, bis am 28. Oktober 2008 die fertige Version veröffentlicht werden soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


tgraupne 29. Aug 2008

LOL...Das is ja wie im Kindergarten hier =) Dachte wir sind erwachsene Leute... Welche...

Joerg 15. Aug 2008

Hat jemand das gleiche oder ein ähnliches Notebook von Sony und die eingebaute Webcam...

RHCA 10. Aug 2008

Wenn Fedora derzeit richtig schlecht ist... was sind dann Vista, Mandriva, openSUSE...

samy 06. Aug 2008

wenn keine Ahnung von Nix, wie?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Start-ups
Der Osten erfindet sich neu

Start-ups spielen beim wirtschaftlichen Aufholprozess in Ostdeutschland eine zunehmende Rolle - Game Changer sind sie bisher aber nicht.
Ein Bericht von Carolin Wilms

Start-ups: Der Osten erfindet sich neu
Artikel
  1. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

  2. Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
    Microsofts E-Mail
    Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

    Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

  3. Tesla Optimus: Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp
    Tesla Optimus
    Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp

    Roboter könnten für Tesla aus Sicht von Elon Musk bedeutender werden als Elektroautos. Der Konzern zeigte seinen ersten Roboter-Prototypen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 389€) und Damn-Deals (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • Alternate: Weekend Sale • Razer Strider XXL 33,90€ • JBL Live Pro+ 49€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ • LG OLED65CS9LA 1.699€ [Werbung]
    •  /