• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung: Bilderrahmen als externes USB-Display

Bis zu 10 Zoll und 1.024 x 600 Pixel

Samsung hat drei neue digitale Bilderrahmen mit Bildschirmdiagonalen von 8 und 10 Zoll vorgestellt. Das große Display erreicht dabei eine Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln, die kleineren 800 x 600 Pixel. Die Geräte lassen sich außerdem als Zusatzbildschirm am Rechner nutzen und zeigen zum Beispiel den Instant Messenger an.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung SPF-105P
Samsung SPF-105P
Der Samsung SPF-105P mit 10 Zoll Größe besitzt wie die 8-Zoll-Modelle SPF-85P und SPF-86P einen internen Speicher von 1 GByte sowie integrierte Kartenleser für die Formate SD, MMC, Memorystick und xD.

Stellenmarkt
  1. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein (Großraum Mainz)
  2. HRI IT-Services GmbH, Berlin

Außer JPEGs können auch MP3-Musikstücke über die eingebauten Stereolautsprecher abgespielt werden. Neben einer Netzstromversorgung können die Displays über einen Akku auch autonom betrieben werden. Die Laufzeit wird von Samsung mit rund einer Stunde angegeben.

Samsung SPF-105P
Samsung SPF-105P
Alle neuen Samsung-Bilderrahmen sind mit einem USB-Anschluss ausgerüstet, mit dem sie an den Windows-PC oder das Notebook angesteckt und als kleines Zweitdisplay fungieren, auf dem zum Beispiel E-Mails oder ein Instant Messenger dargestellt werden.

Samsung will die neuen digitalen Bilderrahmen ab Ende August 2008 auf den Markt bringen. Das 10-Zoll-Gerät SPF-105P soll rund 180 Euro kosten, der SPF-85P in Schwarz oder Weiß wird für rund 150 Euro verkauft. Der SPF-86P unterscheidet sich nur durch seinen Holzrahmen vom SPF-85P und soll 10 Euro mehr kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

wlan sucher 06. Aug 2008

danke für den tipp. ist der schlank genung zum aufhängen?

Frager1956 06. Aug 2008

Hallo, kann man den Rahmen auch für Vista´s Sideshowfunktion nutzen? Wäre doch mal was...

Duesentrieb 06. Aug 2008

150 bis 180 Euro? Na, ja wer's braucht. Mir persoenlich stimmt hier das PLV ueberhaupt...

AlsoEigentlich... 06. Aug 2008

Als Zweitbildschirm finde ich die Dinger auch etwas seltsam, aber als 3. oder 4...

ichbinsmalwieder 06. Aug 2008

Das liegt aber nicht an der SD-Karte an sich, sondern entweder an deiner lahmen SD-Karte...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt

Golem.de hat den Microsoft Flight Simulator 2020 in einer Vorabfassung angespielt und erste Eindrücke aus den detaillierten Cockpits gesammelt.

Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt Video aufrufen
Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
    Pixel 4a im Test
    Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

    Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
    2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
    3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

    Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
    Coronavirus und Karaoke
    Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

    Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
    2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
    3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

      •  /