Abo
  • Services:

AMD 790GX - neuer Chipsatz für Multimediafreunde und Spieler

Werden zwei Grafikkarten eingesetzt, können diese wie gehabt per CrossfireX verbunden werden. Zwei Grafikkarten kommen dann in die PEG-Slots, die gemäß dem PCIe-2.0-Standard arbeiten. Die müssen sich jedoch die 16 PCIe-Lanes des 790GX teilen. Auf dem Papier ist die Anbindung mit zwei Mal PCIe 2.0 x8 trotzdem genauso schnell wie zwei echte x16-Ports nach dem alten PCIe-Standard.

Stellenmarkt
  1. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  2. XOX Gebäck GmbH, Hameln

Trotz Chipsatzgrafik steht also die Option offen, den Rechner mit einer günstigen Grafikkarte moderat zu beschleunigen oder gleich zwei leistungsstarke Grafikkarten einzusetzen. Die Chipsatzgrafik langweilt sich im letzten Fall.

Die Northbridge stellt zudem sechs weitere PCIe-Lanes zur Verfügung. Die Bordhersteller können diese als entsprechende Slots (x1, x4) verbauen oder für Onboard-Peripherie nutzen. Overclocking
Overclocking
Während die CPU und ihr Speichercontroller über einen Hypertransport-Link der Version 3.0 an den 790GX angebunden werden, wird die Southbridge per x4-PCIe angebunden. Die Neuerungen an der Southbridge kommen vor allem Technikbegeisterten zugute: Der integrierte RAID-Controller kann jetzt auch einen RAID-5-Verbund verwalten.

Energiesparer
Energiesparer
Eine weitere neue Funktion ist vor allem für Overclocker interessant. Mit dem "Advanced Calibration Clock Link" und der dazugehörigen AMD-Software hat der Nutzer mehr Zugriff auf einzelne Parameter der Hardware, als dies vorher der Fall war. Dabei gibt es verschiedene Modi. In einem einfachen Modus der Software kann das System noch im Rahmen der Garantie übertaktet werden. Im erweiterten Modus ist der Overclocker auf sich allein gestellt und verliert die Garantie. AMD geht davon aus, dass solche Anwender sich des Risikos bewusst sind. Bevor Overclocker in den erweiterten Modus kommen, sollen erst einmal fünf Seiten Bestimmungen präsentiert werden, die auf das Risiko hinweisen. AMD verspricht mit ACC deutlich höhere Übertaktungsergebnisse - auf eigenes Risiko.

Die weiteren Anschlüsse der Southbridge: 6-mal SATA 3Gb, 12-mal USB 2.0, ein PCI-Bus, HD Audio und ein PATA-Anschluss, der wohl hauptsächlich für alte Festplatten und optische Laufwerke genutzt wird.

Trotz der Neuerungen soll das neue Chipsatzgespann laut AMD rund 12 Watt weniger Leistung im Ruhemodus aufnehmen, als dies noch bei 780G-Mainboards der Fall war. Fast 6 Watt entfallen dabei auf Verbesserungen bei der Ansteuerung der CPU und weitere 3 Watt kann der schnellere Grafikkern einsparen. Dies bezieht sich jedoch auf AMDs Referenzplatine. AMD arbeitet mit den Mainboardherstellern zusammen daran, diese Werte auch auf anderen Mainboards zu erreichen.

 AMD 790GX - neuer Chipsatz für Multimediafreunde und Spieler
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,95€
  2. (-78%) 12,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 2,99€

pool 06. Aug 2008

https://forum.golem.de/read.php?26940,1409366,1410642#msg-1410642 Da stimm ich dir zu...

pool 06. Aug 2008

Diese Funktion heißt meines Wissens nach "PowerXpress" und ist in den AMD-Chipsätzen der...

MaxPower 06. Aug 2008

sonst gibt es keine Software, die die HW Beschleunigung unterstützt => VDR (Linux) nicht...

phino 06. Aug 2008

Doch es geht um ein Board mit dem Chipsatz 780GX und er hatte bisher eins mit 780G. UNd...

spreCo 06. Aug 2008

Punkt für dich.


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

    •  /