Abo
  • Services:

Acer G24 soll ein Kontrastverhältnis von 50.000:1 erreichen

Neues Breitbilddisplay in Gameroptik

Acer hat mit dem G24 ein neues Breitbilddisplay vorgestellt, das mit einer Diagonalen von 24 Zoll aufwartet und besonders durch sein Kontrastverhältnis von 50.000:1 auffällt. Das Display sitzt in einem Gehäuse, das vor allem Spieler ansprechen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Acer G24
Acer G24
Der Bildschirm Acer G24 erreicht eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln und eine Reaktionszeit von 2 ms beim Grauwechsel. Die Helligkeit gibt Acer mit 400 Candela pro Quadratmeter an. Die Betrachtungswinkel liegen bei 176 Grad in beide Hauptrichtungen. Acer setzt ein einfaches TN-Panel ein. Sein hohes Kontrastverhältnis von 50.000:1 erzielt das Display jedoch nur dynamisch. Neben einem analogen Anschluss wurde auch ein DVI- und HDMI-Anschluss verbaut.

Stellenmarkt
  1. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf (bei Kiel)
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Acer G24
Acer G24
Eine ergonomische Höhenverstellung des Displays fehlt gänzlich, der G24 lässt sich lediglich neigen. Dafür beherrscht das Gerät verschiedene Darstellungsmodi für Text-, Film- oder Grafikanwendungen. Das Display misst 574,5 x 445,7 x 253,5 mm und wiegt 7,2 kg. Der Strombedarf liegt im Betrieb bei 90 Watt und im Stand-by-Modus bei unter 2 Watt. Richtig ausschalten kann man das G24 nicht - denn selbst in diesem Betriebszustand liegt der Strombedarf bei unter 1 Watt.

Der Acer G24 deckt 92 Prozent des NTSC-Farbraums ab und besitzt die gleiche kupferfarbene Gehäusefarbe wie Acers Spielerechner Aspire G7700 Predator. Das Display soll ab sofort für rund 450 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,99€
  2. 158,80€
  3. 89,99€
  4. 29,99€

Kay 16. Feb 2009

Und mein Acer hat trotzdessen ein hundert mal besseres Bild als dein Benq ^^ schaus dir...

root_tux_linux 07. Aug 2008

Woher hast du denn die Preise? Also mein Dell kostete umgerechnet ca 350€ 24" 1920 x...

Heim 06. Aug 2008

Und von welcher Marke stammen dann die Decepticons?

Plöpfinchen 05. Aug 2008

und gut ist.. Der Rest in der Preisklasse ist eh Schrott dagegen...

root0815 05. Aug 2008

naja, als ich mal ne Ausbildung zum Fotograf gemacht habe da entsprach das (auch) noch...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

    •  /