Abo
  • Services:

Neue ZonePlayer von Sonos - mehr Reichweite für die Musik

Bundle und neue Software wurden ebenfalls angekündigt

Mit dem ZonePlayer 90 (ZP90) und dem ZonePlayer 120 (ZP120) hat Sonos eine zweite, reichweitenstärkere Generation seiner vernetzten Musikabspieler vorgestellt - der Controller bleibt der Gleiche. Passend dazu gibt es auch ein neues Einsteigerpaket mit der Bezeichnung BU150 sowie eine neue Sonos-Firmware.

Artikel veröffentlicht am ,

Sonos Bundle 150 - mit ZP90, ZP120 und CR100
Sonos Bundle 150 - mit ZP90, ZP120 und CR100
Die ZonePlayer von Sonos werden mittels Ethernet oder WLAN-Brücke ins Heimnetz eingebunden, um auf Musik auf Netzwerklaufwerken, Onlinedienste oder auf Internetradiosender (MP3-, WMA-Streams) zuzugreifen. Die Abspielgeräte verbinden sich dabei auch untereinander zwecks Synchronisierung und Datentransfer über ein eigenes Mesh-Funknetz, so dass es reicht, wenn eines der Geräte mit dem Heimnetz verbunden ist und den anderen den Zugriff darauf ermöglicht.

Inhalt:
  1. Neue ZonePlayer von Sonos - mehr Reichweite für die Musik
  2. Neue ZonePlayer von Sonos - mehr Reichweite für die Musik

ZonePlayer können in Gruppen oder einzeln gesteuert werden - so kann in jedem Zimmer etwas anderes oder überall das Gleiche und das zudem synchronisiert abgespielt werden. Die Lautstärke kann ebenfalls für jedes Gerät einzeln oder für zu Gruppen zusammengeschlossene ZonePlayer eingestellt werden. Zu den unterstützten Audioformaten zählen MP3, WMA (auch mit Windows Media DRM), AAC (MPEG4), Ogg Vorbis, Audible (Format 4), Apple Lossless, Flac-Musikdateien (verlustfrei) sowie unkomprimierte WAV- und AIFF-Dateien. Unterstützt werden zudem Musikdienste wie Napster, Pandora und Rhapsody 3.0+.

Mit der neuen Hardwaregeneration löst der ZP120 den ZP100 ab. Beide Geräte haben einen integrierten Verstärker für den direkten Anschluss von Lautsprechern. Der ebenfalls neue ZP90 ist - wie sein Vorgänger ZP80 - für den Anschluss an eine bestehende Heimkino- oder Stereoanlage gedacht. Während beim ZP100 und ZP80 der Empfang zwischen den Geräten - abhängig vom Haus - durch Hinzufügen weiterer ZonePlayer oder der Erweiterung ZoneBridge verbessert werden muss, sollen ZP120 und ZP90 ein Funknetz mit doppelter Reichweite untereinander aufbauen können. Die Technik dahinter bezeichnet der Hersteller als SonosNet 2.0 und setzt dabei auf MIMO-Technik (Multiple Input, Multiple Output). Damit werden drei Antennen für das Senden und Empfangen von Musik verwendet, die AES-verschlüsselt gefunkt wird.

Beim ZP120 verspricht Sonos einen neuen digitalen Verstärker (55 statt 50 Watt RMS/Kanal bei 8 Ohm), einen geringeren Stromverbrauch und ein kleineres, leichteres Gehäuse (2,3 kg statt 4,5 kg). An diesem finden sich ein 10/100-MBit/s-Ethernet-Switch mit zwei Ports, federgelagerte Lautsprecheranschlüsse, ein Subwoofer-Ausgang und ein Line-Eingang zur Einspeisung analoger Quellen.

Neue ZonePlayer von Sonos - mehr Reichweite für die Musik 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. 229,90€ + 5,99€ Versand

sonosbesitzer 05. Aug 2008

... der wecker in der neuen firmware nun endlich auch zwischen samstag und sonntag...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Compact - Test

Sony hat wieder ein Oberklasse-Smartphone geschrumpft: Das Xperia XZ2 Compact hat leistungsfähige Hardware, eine bessere Kamera und passt bequem in eine Hosentasche.

Sony Xperia XZ2 Compact - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /