Abo
  • Services:

Handyspiele mit neuem Kabellos-Joystick "Zeemote" steuern

Sony-Ericsson startet Pilotprojekt zur Markteinführung von neuem Controller

Bislang hat noch kein Handyhersteller eine wirklich überzeugende Methode zur Steuerung von Rennautos, Fantasyhelden oder Raumschiffen in Handyspielen gefunden. Jetzt wagt Sony-Ericsson einen neuen Versuch: Der kabellose Controller Zeemote soll die Welt der mobilen Spiele-Bits und -Bytes revolutionieren.

Artikel veröffentlicht am ,

JS1-Controller von Zeemote
JS1-Controller von Zeemote
Spieler verwenden den JS1-Controller des amerikanischen Herstellers Zeemote mit der einen Hand, die andere hält das Handy. Die Spiele steuern sie dann über den Analog-Thumbstick und die vier belegbaren Tasten des 47 Gramm leichten Eingabegerätes, das seine Daten per Bluetooth ans Mobiltelefon überträgt. Vorteile sollen mehr Bewegungsfreiheit und Komfort sowie präzisere Kontrolle über das Geschehen am Mini-Monitor sein.

Der neue Controller ist in Deutschland noch nicht erhältlich, sondern derzeit nur im Rahmen eines Pilotprojekts in den Niederlanden. Wer sich dort im Aktionszeitraum bis Ende Oktober 2008 für ein Sony-Ericsson-Handy vom Typ W760i entscheidet, bekommt das Zeemote gratis dazu. Auf dem Mobiltelefon sind zwei speziell angepasste Spiele vorinstalliert. Informationen über eine mögliche Markteinführung in Deutschland liegen noch nicht vor.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Subbyy 29. Sep 2008

Ich auch! Ideal waere ein Bluetooth-PSX Adapter ;) Mit dem PSX Pad kann ich naemlich...

the_spacewürm 06. Aug 2008

Och, da ich weder DS noch PSP immer dabei hab, hab ich schon das eine oder andere mal...

C64user 05. Aug 2008

... meinen alten C64 Joystick, war jedoch noch mir Kabel und mit Quecksilber. Das waren...

Bar25 05. Aug 2008

Meins nicht.

Shigeru 05. Aug 2008

...hat die WiÄHZeemote vielleicht auch Neigungssensoren? Das wäre doch mal eine gute Idee!


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


      •  /