Abo
  • Services:
Anzeige

Xgl wird nicht weiterentwickelt

Code des OpenGL-X-Servers aus X.org entfernt

Der Code von Xgl wurde aus dem X.org-Quelltextverwaltungssystem entfernt. Xgl wurde als vollwertiger X-Server entwickelt, der OpenGL zum Rendern verwendet. So wurden transparente Fenster und andere Desktopeffekte möglich. Die Konkurrenztechnik Aiglx gelangte jedoch zu einer größeren Verbreitung.

Xgl wurde einige Zeit hinter verschlossenen Türen bei Novell entwickelt, bevor der Entwickler David Reveman den Quelltext Anfang 2006 wieder öffentlich zugänglich machte. Zusammen mit dem Compiz-Fenstermanager ließen sich so allerlei Effekte auf dem Desktop realisieren - von transparenten über wackelnde Fenster bis zum Desktopwürfel, der die virtuellen Arbeitsplätze auf seine Seiten verteilt.

Anzeige

Während Novell in Xgl die Zukunft des Linux-Desktops sah, entwickelte Red Hat die Konkurrenztechnik Aiglx. Die arbeitete vor allem besser mit den freien Treibern zusammen, während Xgl proprietäre Treiber brauchte.

Nun wurde bereits vor einigen Wochen Xgl aus der Quellcodeverwaltung des X.org-Projektes entfernt. Der Code sei schon länger nicht mehr aktualisiert worden und habe sich zuletzt auch nicht mehr kompilieren lassen, heißt es in der Begründung des Entwicklers Adam Jackson. Bereits heute verwenden die aktuellen Distributionen Aiglx für ihre Desktopeffekte.


eye home zur Startseite
JFC 06. Aug 2008

XGL und AIGLX stellen ein "Compositing"-Feature bereit, dass es ermöglicht, Dinge...

compositionator 05. Aug 2008

Mehrfach. Erstmal: "Schönes" Aussehen steigert bei vielen Computernutzern die...

Der Kaiser 05. Aug 2008

Eigenglück sterben die nach 24 Stunden..

interessierter... 05. Aug 2008

Was sonst? (Ist bestimmt der bessere Weg fehlkonzipierte Codeleichen über Jahre...

rojtberg.net 05. Aug 2008

Von XGL war jemals nur Xglx verfügbar, welches nie dazu gedacht war produktiv eingesetzt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESCRYPT GmbH - Embedded Security, Bochum
  2. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  3. BSH Hausgeräte GmbH, München
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für 4,99€ statt 19,99€
  2. (-80%) 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  2. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan

  3. Microsoft

    Xbox One bekommt native Unterstützung für 1440p-Auflösung

  4. Google

    Pixel 2 XL lädt langsamer unterhalb von 20 Grad

  5. Wikipedia Zero

    Wikimedia-Foundation will Zero-Rating noch 2018 beenden

  6. Konami

    Metal Gear Survive und Bildraten für Überlebenskünstler

  7. Markenrecht

    Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

  8. Arbeitsrecht

    Google durfte Entwickler wegen sexistischer Memos entlassen

  9. Spielzeug

    Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben

  10. Age of Empires Definitive Edition Test

    Trotz neuem Look zu rückständig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

  1. Re: Ok, also das Handy nicht im Kühlschrank laden

    Marius428 | 13:24

  2. Re: Die Animationen sind ja gruselig

    EynLinuxMarc | 13:24

  3. Re: Mono

    theFiend | 13:24

  4. nur Windows 10, nur Windows Store?

    Lebostein | 13:24

  5. Re: Klare Kaufempfehlung

    Astorek | 13:23


  1. 12:20

  2. 12:01

  3. 11:52

  4. 11:49

  5. 11:39

  6. 10:58

  7. 10:28

  8. 10:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel