Abo
  • Services:

Hitachi verspricht 2,25-TByte-Festplatten

Magnetische Datenaufzeichnung erreicht 610 GBit pro Quadratzoll

Hitachi hat auf der Ende Juli 2008 in Singapur stattgefundenen 18. Magnetic Recording Conference eine Festplatte mit einer Datendichte von 610 GBit pro Quadratzoll demonstrieren können. Mit der erhöhten Datendichte werden Terabyte-Festplatten bald die Regel werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Hitachi ist dem Ziel, 4 TByte große Festplatten herzustellen, etwas nähergekommen. Die Spurweite liegt jetzt bei 65 nm und die Scheiben (Plattern) erreichen dank Perpendicular Recording eine Datendichte von 610 GBit pro Quadratzoll. Später will Hitachi mit Spurweiten zwischen 30 (2011) und 50 nm (2009) sogar 1 TBit pro Quadratzoll erreichen.

Stellenmarkt
  1. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart
  2. Jetter AG, Ludwigsburg

Mit maximal 610 GBit pro Quadratzoll kann Hitachi in Zukunft selbst bei kleinen 2,5-Zoll-Festplatten die Terabyte-Grenze überschreiten. Derzeit erreichen Festplattenhersteller nur 500 GByte bei Notebookfestplatten.

Hitachis Fortschritte sollen im großen Festplattenformat von 3,5 Zoll Festplatten mit einer Kapazität von 2,25 TByte ermöglichen. Hier war Hitachi Anfang 2007 der erste Hersteller, der eine Terabyte-Festplatte vorstellen konnte. Derzeit bietet Seagate mit 1,5 Terabyte die Festplatte mit der höchsten Kapazität an.

Ein Veröffentlichungsdatum von derartig großen Festplatten nannte Hitachi noch nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)
  2. 32,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Mr.Walkman 06. Aug 2008

Toll ich versprech in 30 Jahren gibts 0,5 zoll festplatten mit 5tb Irgendwann wirds...

mowe 06. Aug 2008

Nein, falsch gelesen... "als" kann umgangssprachlich mit "als wie" ersetzt werden. Aber...

fokka 05. Aug 2008

sicher ärgerlich, wenn eine hdd abraucht, aber das hast du bei allen herstellern. ich...

Silent-PC 05. Aug 2008

Nur so als Tip! Kauf dir eines von den Atom Netbooks die ziehen nicht so viel. Max 19Watt...

Toreon 05. Aug 2008

ROFL.... auch Aldi PC Käufer? *kopfschüttel*


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /