Abo
  • Services:

JavaScript-Bibliothek Ext 2.2 mit neuen Funktionen

Zahlreiche Fehlerkorrekturen, aber auch neue Komponenten in Ext

Die JavaScript-Bibliothek Ext ist in der Version 2.2 erschienen, eine abwärtskompatible Version, die hauptsächlich Fehler behebt und die Geschwindigkeit verbessert. Nichtsdestotrotz finden sich auch einige neue Komponenten in Ext 2.2.

Artikel veröffentlicht am ,

So wartet Ext 2.2 mit Checkbox- und Radiogruppen auf. Einzelne Checkboxen und Radiobuttons sind zwar nicht neu, aber auch diese lassen sich nun optisch anpassen. Zudem lassen sich nun Gruppen von Checkboxen und Radiobuttons anlegen, wie auch das Beispiel zeigt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg

Neu ist auch Ext.History, eine Komponente, die es erlaubt, mit den Vor- und Zurücktasten des Browsers innerhalb einer Ajax-Seite zu navigieren.

Darüber hinaus gibt es mit MultiSelect eine Komponente, die die Auswahl mehrerer Elemente erlaubt. Der neue ItemSelector erlaubt es, zwei MultiSelects zu kombinieren, einschließlich Drag-and-Drop. Da diese beiden Komponenten aus der Ext-Community stammen, sind sie als Nutzererweiterung umgesetzt. MultiSelect soll aber fest in Ext aufgenommen werden.

Eine neue offizielle Erweiterung stellt das FileUploadField dar. Gleiches gilt für den XmlTreeLoader, der als Beispiel für die Erweiterbarkeit von Ext-Komponenten dient. Auch GMapPanel ist eine Erweiterung, entstammt einer älteren Ext-Demo und erlaubt es, Google-Karten in einem Fenster innerhalb einer Website anzuzeigen.

Darüber hinaus gab es zahlreiche Fehlerkorrekturen, unter anderem solche, die im Zusammenspiel mit Firefox 3 auftraten. Auch wurden neue Beispiele aufgenommen, beispielsweise solche, die verschiedene Drag-and-Drop-Methoden zeigen. Auch gab es einige Änderungen, die die Geschwindigkeit von Ext verbessern sollen. Eine vollständige Liste findet sich in den Release Notes.

Ext 2.2 steht ab sofort unter extjs.com zum Download bereit. Die Bibliothek steht unter der GPL v3, wird aber auch mit kommerziellen Lizenzen angeboten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Outlander, House of Cards)
  4. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...

SerGErX 11. Jan 2009

Hello.Nice locality! Thanks you for this informations!

..... 06. Aug 2008

Beim Firefox wird es ignoriert, zum Testen gibt Folgendes in die Fehlerkonsole ein: var...

ein anderer 06. Aug 2008

Sicher, aber es gibt genug Leute, die sagen, dass ihnen der nicht JavaScript oder Flash...

Flow77 05. Aug 2008

Wenn man sich darauf verlassen könnte, dass es absolut robust und stabil läuft würde ich...

lala1 05. Aug 2008

Also irgendwie sieht es mir nicht danach aus. Es hat schon eine deutliche Verzögerung...


Folgen Sie uns
       


Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel

Golem.de Redakteur Moritz Tremmel erklärt im Interview die Gefahren der Übernahme von Subdomains.

Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  2. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser
  3. Elektromobilität UPS lässt sich von Thor neuen E-Truck bauen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /