Abo
  • Services:

HDTV: Hollywood beharrt auf Schließen der analogen Lücke

Einwände von Verbraucherschützern abgeschmettert

Die Motion Picture Association of America (MPAA), der Interessenverband der großen Hollywood-Studios, besteht weiterhin auf der Einführung eines sogenannten Broadcast-Flags für HD-Filme. Einwände von Kritikern weist der Verband in einer aktuellen Stellungnahme zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Anfang Juni 2008 hatte sich die MPAA mit dem Wunsch an die US-Telekommunikationsaufsicht Federal Communications Commission (FCC) gewandt, die Aufzeichnung von aktuellen Filmen in hoher Auflösung auf digitalen Videorekordern verhindern zu dürfen. Über eine "wählbare Ausgabekontrolle" ("selectable output control", SOC) - auch als Broadcast-Flag bekannt - will Hollywood bei Bedarf die analogen Videoausgänge an Empfangsgeräten ferngesteuert abschalten können.

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Essen

Selbstverständlich, hieß es von der MPAA, geschehe das nur im Interesse der Verbraucher. Ohne SOC würde Hollywood die aktuellen Filme nämlich nicht in hoher Auflösung vor ihrer DVD-Veröffentlichung ausstrahlen lassen, so die MPAA. Diese Argumentation stieß vielerorts auf Kritik und bei der FCC landete eine ganze Reihe von Eingaben, in denen das MPAA-Ansinnen zurückgewiesen wurde. Darauf hat die MPAA jetzt in einer neuen Stellungnahme reagiert. In dieser heißt es: "Verbraucherorganisationen, Hersteller von Haushaltselektronik [...] und Kabelprogrammanbieter haben alle anerkannt, dass es im Sinne der Verbraucher wäre und ohne jeden Nachteil für sie, wenn die FCC dem Antrag stattgeben würde."

Welche Verbraucherorganisationen genau gemeint sind, lässt die MPAA allerdings offen. Public Knowledge, Consumer Federation of America, Digital Freedom Campaign, Electronic Frontier Foundation, Media Access Project und New America Foundation können es jedenfalls nicht gewesen sein. Diese haben gemeinsam bei der FCC gegen die MPAA-Pläne Protest eingelegt.

Die MPAA wehrt sich in ihrer Stellungnahme auch gegen eine nur eingeschränkte Zulassung und eine Standardisierung von SOC. Die FCC solle es Hollywood und den Kabelprogrammanbietern überlassen, wie genau SOC implementiert werden soll. Überhaupt nichts hält die MPAA von dem Vorschlag, SOC zeitlich zu befristen: "Jede Einschränkung auf ein kalendarisches Datum wäre unpraktisch und nicht dazu geeignet, die regulative Sicherheit herzustellen, die Filmproduzenten für die Verhandlungen mit den Kabelprogrammanbietern [...] brauchen. Die Antragsteller [von der MPAA] und die Kabelprogrammanbieter werden die [...] notwendigen Investitionen scheuen, wenn sie wissen, dass diese sich zu einem bestimmten Zeitpunkt in Luft auflösen werden." Ebenfalls solle die FCC doch davon absehen, die Nutzung von SOC nur für eine gewisse Zeit nach Erstsendung eines Films - vorgeschlagen wurden 120 Tage - zu genehmigen. Mit anderen Worten: ganz oder gar nicht.

Um der FCC ein totales SOC schmackhaft zu machen, malt die MPAA die von ihr geplante Zukunft in rosigsten Farben: "Wenn die Kommission den Antrag genehmigt, öffnet sie die Tür zu neuen, aufregenden Diensten für die Verbraucher: Von den Kabelanbietern bekommen die Verbraucher eine Vielfalt hochauflösender Filme in Erstausstrahlung direkt in ihre Fernseher geliefert und das früher als je zuvor. Die Zulassung von SOC wird für die Verbraucher von großem Nutzen sein, die die neuen Angebote wahrnehmen, ohne sie irgendwie daran zu hindern, bereits bestehende Angebote so weiter zu nutzen wie bisher." [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,90€
  2. 34,99€
  3. 119,00€
  4. 39,97€

Der Kaiser 06. Aug 2008

Man ist das schwer zu lesen.. Es würde helfen wenn du ein paar Gedankenfäden zu Ende...

Neko-chan 05. Aug 2008

wenn du das ausbaust auf etwa 200 Seiten und mit ner menge § Schmückst, kannste das...

AndyMt 05. Aug 2008

... gibt es aber nicht zu, weil er ja jetzt HDTV hat...

...- 05. Aug 2008

http://en.wikipedia.org/wiki/Component_video Analog und HD schliessen sich nicht...

Archmage 05. Aug 2008

... und du kannst es nicht sehen, weil die Leute das Kopierschutzsignal aussenden, damit...


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

    •  /