Lenovo im Oktober 2008 mit Netbooks zum Kampfpreis

10-Zoll-Rechner für unter 360 Euro

Überraschend hat Lenovo seine ersten Netbooks angekündigt. Im Oktober 2008 sollen zwei Modelle erscheinen, die mit Displays von 8,9 Zoll beziehungsweise 10 Zoll ausgestattet sind. Die Ausstattungsvarianten stehen noch nicht fest, das 10-Zoll-Modell soll aber schon ab rund 360 Euro zu haben sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die beiden neuen Netbooks mit dem Atom-Prozessor N270 (1,6 GHz) heißen "Ideapad S9" und "Ideapad S10", die Ziffer entspricht dabei der Displaydiagonale. Laut Lenovos knapper Ankündigung sind die beiden Netbooks mit 27,5 mm Dicke und 1,1 kg Gewicht deutlich kompakter als bisherige Geräte. Dabei ist aber nicht klar, ob diese Zahlen auch für die Modelle mit Festplatte gelten.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer / Cloud Architekt (d/w/m)
    MT AG, Frankfurt a.M., Köln, München, Ratingen
  2. Junior SAP IT Inhouse Consultant (m/w/d)
    BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
Detailsuche

Lenovo IdeaPad S10
Lenovo IdeaPad S10
Bis auf die hier gezeigten gibt es auch noch detaillierteren Bilder der Netbooks. Lenovo verspricht jedoch eine Tastatur von 85 Prozent der Größe eines herkömmlichen Notebooks. Dies würde dem Raster von 16,5 Millimetern entsprechen, wie es auch die brauchbare Tastatur des Acer Aspire One aufweist.

Lenovo IdeaPad S10
Lenovo IdeaPad S10
Als weitere Besonderheit besitzen die Idepads auch einen Slot für Express-Cards, wie ihn unter den bisher lieferbaren Netbooks nur das Gigabyte M912 mitbringt. Darüber lassen sich beispielsweise UMTS-Karten verwenden. Ebenfalls noch nicht selbstverständlich ist das Touchpad mit Multitouch, das auch Fingergesten versteht. Ein Bluetoothmodul ist optional erhältlich.

Die beiden Geräte soll es in mehreren Ausstattungsvarianten geben, von 4 GByte SSD bis 160-GByte-Festplatte und bis zu 1 GByte RAM stehen zur Wahl. Als Betriebssystem sind Windows XP oder ein nicht genauer bezeichnetes Linux zu haben. Auch bei den Preisen macht Lenovo bisher nur ungefähre Angaben: Das S9 soll ab 320 Euro kosten, das S10 ab 357 Euro.

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Governance Fundamentals: virtueller Ein-Tages-Workshop
    30.11.2022, Virtuell
  2. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    09.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Vor allem das 10-Zoll-Modell wäre damit sehr günstig - wenn es denn wie das Medion E1210 oder das MSI Wind U100 zu diesem Preis auch mit einer Festplatte zu haben ist. Die beiden konkurrierenden Geräte mit 10-Zoll-Display kosten mit einer 80-GByte-Festplatte 399 Euro. Die Ideapads soll es in den Farben Weiß, Blau, Pink, Schwarz und Rot geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Glücksmade 06. Aug 2008

Klar, wer mit einer Chinesin verheiratet ist, für den ist Taiwan eine abtrünnige...

Darum 06. Aug 2008

Richtig ist, dass von die produzierten schnell verkauft wurden, aber die absoluten...

Jaan Jacksylon 05. Aug 2008

Ich schwöre bei Allah dass Du den Unterschied zwischen analogen und digitalen Bild nicht...

Johnny Cache 04. Aug 2008

Eine Touchpads wie die von Synaptics haben z.B. auch die Option sie ausschließlich zum...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Das System E-Mail: Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger
    Das System E-Mail
    Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger

    E-Mail verhalf dem Internet zum Durchbruch, als es noch Arpanet hieß. Zeit für einen Blick auf die Hintergründe dieses Systems - nebst Tipps für einen eigenen Mailserver.
    Von Florian Bottke

  3. Rechenzentren: IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben
    Rechenzentren
    IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben

    Bei 184 Rechenzentren und einem hohen Einkaufsvolumen für Technik hat die Bundes-IT eine große Bedeutung. Doch die Abwärme und erneuerbare Energien werden viel zu wenig genutzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /