Abo
  • Services:

Angetestet: Samsung SGH-i900 Omnia mit 5-Megapixel-Kamera

SGH-i900 Omnia
SGH-i900 Omnia
Selbst Visitenkarten lassen sich scharf fotografieren. Wer die Daten auch gleich automatisch für das Adressbuch aufbereiten will, sollte nicht über die Kamera gehen, sondern das Programm Smart Reader aufrufen. Das liest eine Visitenkarte und versucht, die Adressfelder richtig zuzuordnen - mit mittelmäßigem Erfolg. Bei fast allen Feldern muss der Anwender manuell korrigieren.

Stellenmarkt
  1. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Magdeburg

Als weitere Multimediafunktion steht der Windows Media Player zur Verfügung, der neben MP3-, WMA- und WAV- und AAC-Dateien auch die kopiergeschützten Dateiformate OMA DRM und Windows Media DRM abspielt. Ein Radio ist ebenfalls integriert. Die Musik gelangt drahtlos per Stereo-Audio-Streaming (A2DP) über Bluetooth auf entsprechende Geräte.

Widgets
Eine Neuerung nennt sich Widgets und ist auch auf dem SGH-F480 zu finden. Mit dieser Funktion können ganz bestimmte Funktionen schnell aufgerufen werden. Dazu hat Samsung am linken Displayrand eine Liste mit 15 Icons hinterlegt, die der Nutzer auf den Startbildschirm ziehen kann. Drückt er noch einmal auf das Widget, öffnet sich das dahinterliegende Programm, beispielsweise das Spielemenü oder die Möglichkeit, einen neuen Kontakt einzutragen. Auch WLAN 802.11 b und g lässt sich darüber aktivieren und deaktivieren. Außerdem lässt sich eine Uhr auf den Desktop des Smartphones schieben - in analoger oder digitaler Form. Ein Wetter-Widget gibt es allerdings nicht, wie es beispielsweise auf dem iPhone oder bei den HTC-Geräten wie dem Touch oder dem Touch Diamond Standard ist.

SGH-i900 Omnia
SGH-i900 Omnia
Der Nutzer kann sich beliebig viele Icons auf das Display ziehen und an jeder Stelle ablegen. Sogar mehrere Icons übereinander lassen sich stapeln. Doch optisch sieht das nach Kraut und Rüben aus. Die bessere Lösung besteht darin, sich nur bis zu drei Widgets auf den Bildschirm zu ziehen und die restlichen Funktionen erst dann aufzurufen, wenn diese benötigt werden. Schön wäre es, wenn der Nutzer mehrere Bildschirmseiten zur Wahl hätte, um darauf mehr Widgets zu platzieren. Doch Samsung bietet nur eine Bildschirmseite, auf der alle Informationen Platz finden müssen.

Samsung will dem Anwender in Zukunft auch die Möglichkeit bieten, eigene Widgets zusammenzustellen. Das kann jedoch noch ein halbes Jahr bis ein Jahr dauern, erklärte ein Produktmananger von Samsung auf Nachfrage.

 Angetestet: Samsung SGH-i900 Omnia mit 5-Megapixel-KameraAngetestet: Samsung SGH-i900 Omnia mit 5-Megapixel-Kamera 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 31,99€

rommel88 21. Jun 2010

was sind 65k bsw. was ist k, für was steht es? warte auf antwort mfg

Mike2 23. Dez 2009

Seit wann hat das iPhone denn Profile? Der Taskmanager von WM lässt sich so konfigurieren...

HomeBoy 14. Jan 2009

habe vor ein neues handy zu kaufen und überlege nun ob ich mir das Samsung SGH-i900 Omnia...

Frieder 15. Okt 2008

Da ich gerade mit dem i900 liebäugle mal eine Frage, kann man den das Betriebssystem...

WMUser 12. Aug 2008

So ein Schmarrn. Die bezahlst Du sowieso über Dein Weckerradio/Autoradio/Internetfähigen...


Folgen Sie uns
       


Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live)

Die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek besprechen, was uns auf der Gamescom 2018 in Köln erwartet.

Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live) Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /