Abo
  • Services:
Anzeige

Nach der Pleite: MMORPG-Server von Ryzom bald wieder da

Turbulentes Auf und Ab für französisches Onlinerollenspiel

Das Onlinerollenspiel Saga of Ryzom musste zwar 2007 abgeschaltet werden - kommt aber wieder. Die Testserver und Foren laufen bereits und auf der Webseite des Spiels wird verkündet, dass Ryzom bald wieder zurück ist.

Saga of Ryzom
Saga of Ryzom
In den letzten turbulenten Jahren mussten die Ryzom-Spieler immer wieder um ihr Onlinerollenspiel bangen. Im November 2006 kam der französische Entwickler Nevrax in Geldnot, die zur Finanzierung nötige kritische Masse an Spielern wurde nicht erreicht. Ende 2006 übernahm Gameforge Nevrax mit dem Ziel, das Spiel zu retten. Auch die bis dato einzigartige Möglichkeit, als Spieler in eigenen Instanzen Abenteuer für andere zu schaffen, brachte Ryzom jedoch keinen Erfolg. Nach der Games Convention 2007 musste Gameforge den ersten Misserfolg seiner Firmengeschichte eingestehen: Gameforge France wurde nach einem sieben Monate dauernden Insolvenzverfahren und damit verbundenen Problemen liquidiert.

Doch Gameforge gab sich zuversichtlich, dass das Spiel weiterbestehen wird. Los ging es im Juni 2008, als die Domains wieder auftauchten. Seit einiger Zeit sind auch die alten Foren in Französisch, Deutsch und Englisch wieder im Betrieb und werden aktiv genutzt. Ende Juli 2008 verkündete einer der Administratoren dann mit einer Forumsmeldung, dass bald wieder gespielt werden kann.

Anzeige

Saga of Ryzom
Saga of Ryzom
Die Arbeit wurde wieder aufgenommen und die ersten drei Server sollen im Testbetrieb bereits arbeiten. Einloggen kann sich darauf aber noch kein Spieler. In den nächsten Wochen sollen die Server den Spielern und der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht werden. Spieler, die bis zum Ende ein Abonnement hatten, sollen einen kostenlosen VIP-Zugang bekommen. Sie werden zu den ersten gehören, die wieder ihr Spiel spielen können. Wie lange der Account kostenlos bleibt, wurde noch nicht verraten. Danach wird das Spiel langsam neuen Spielern zugänglich gemacht. Für weitere Details ist es offenbar noch zu früh und so müssen sich die Spieler in Geduld üben.

Die Weiterveräußerung des Spiels war offenbar erfolgreich. Es bleibt zu hoffen, dass Saga of Ryzom beim dritten Anlauf mehr Erfolg hat. Das Onlinerollenspiel zeichnet sich durch besonders kreative Möglichkeiten aus und eine Community, die bereit ist, um ihr Spiel zu kämpfen. Wer genau hinter Saga of Ryzom steckt und das Spiel wieder zum Leben erweckt hat, war leider nicht in Erfahrung zu bringen. Der ehemalige Eigentümer Gameforge war für eine Stellungnahme bisher nicht zu erreichen.


eye home zur Startseite
AO 06. Aug 2008

Anarchy Online ist eh das Beste MMOPRG, und in der Bsisversion sogar umsonst: www...

Zerotacg 06. Aug 2008

als einer der Spieler und Fan von Ryzom mag ich voreingenommen sein, aber ich kann nicht...

feierabend 06. Aug 2008

fand ich die Grafik ziemlich cool :P War glaube ich die ersten Tage kostenlos und in...

jan123_ 05. Aug 2008

Was nützt einem die tollste Technik, wenn am Ende keine Qualität rauskommt? Meiner...

debianer 05. Aug 2008

Portieren nicht dieses scheiß Wine gehuntze ~~ ... (ich respektiere die Wine-Devs...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heintz van Landewyck GmbH, Trier
  2. SICK AG, Hamburg
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Diakonie-Klinikum Stuttgart Diakonissenkrankenhaus und Paulinenhilfe gGmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  3. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  2. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  3. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  4. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  5. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  6. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  7. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten

  8. Smartphone-Tastatur

    Nuance stellt Swype ein

  9. Homebrew

    Bastler veröffentlichen alternativen Launcher für Switch

  10. Telekom

    15 Millionen Haushalte sollen 2018 Super Vectoring erhalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Wieso berücksichtigt der Test Verpackungsmüll?

    elcaron | 14:49

  2. Re: 460 EUR im Jahr für TV, nur damit man HD hat?

    eXistenZ1990 | 14:49

  3. Re: Typisch.....

    twil | 14:49

  4. Re: Optische Erkennung ist sowieso Schwachsinn

    Sharra | 14:48

  5. Re: Wir schreiben 2018, nicht mehr 2017. Kein...

    Cypher | 14:44


  1. 14:13

  2. 13:55

  3. 13:12

  4. 12:56

  5. 12:25

  6. 12:03

  7. 11:07

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel