Abo
  • Services:

XenServer 4.2 als Beta

Freie Variante soll bald komplett im Linux-Kernel sein

Citrix hat den XenServer 4.2 als öffentliche Betaversion freigegeben. Darin wurde die Liste der unterstützten Gastsysteme erweitert und es gibt ein neues Migrationswerkzeug. Die freie Variante der Virtualisierungslösung soll bald komplett im Linux-Kernel enthalten sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der XenServer 4.2 basiert auf dem freien Hypervisor Xen 3.2. Der neue XenServer bietet eine automatisierte Hochverfügbarkeitsfunktion und unterstützt unter anderem Windows Server 2008 sowie Red Hat Enterprise Linux 5.2 als Gastsysteme. Multipath I/O für Fibre Channel und iSCSI ist nun möglich und die Hardwareunterstützung des Hypervisors wurde verbessert. Für die Arbeit auf der Konsole gibt es nun eine kleine zeichenorientierte Benutzerschnittstelle.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Leipzig
  2. Kratzer Automation AG, verschiedene Standorte

XenConvert erledigt die Migration physischer in virtuelle Maschinen. Die Betaversion kann von der Citrix-Seite heruntergeladen werden. Voraussetzung dafür ist ein MyCitrix-Benutzerkonto.

Jeremy Fritzhardinge äußerte sich derweil zum Status von Xen im Linux-Kernel. Es dauerte mehrere Jahre, bis Linux 2.6.23 erstmals Teile des Hypervisors integrierte. Bisher kann Linux damit aber nur als unprivilegierte Domäne (bei Xen "DomU" genannt) laufen. Diese dürfen nicht direkt auf die Hardware zugreifen. Die Domäne 0 (Dom0) hingegen - die den unprivilegierten Domänen Speicherplatz und Ähnliches zur Verfügung stellt - lässt sich auch weiterhin nur in einem angepassten Kernel einrichten.

Fritzhardinge erwartet, dass die fehlenden Teile bereits in Linux 2.6.28 enthalten sein könnten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

cdjm 05. Aug 2008

Das kommt von hier: https://www.golem.de/0805/59629-4.html

c++fan 02. Aug 2008

Hab ich noch garnicht gehört. Aber Chaosradio macht immer wieder gute Podcasts. ^^

Kreuzschmerz 01. Aug 2008

DES TEUFELS!!!!111


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /