Abo
  • Services:

Amazon kauft Abebooks

Übernahme des internationalen Internetmarktplatzes für antiquarische Bücher

Abebooks, eine Internetplattform für antiquarische, vergriffene und gebrauchte Bücher, wird von Amazon aufgekauft. Das gab das Unternehmen bekannt. Die kanadische Firma hat 120 Beschäftigte und verfügt unter anderem über Niederlassungen in Deutschland, Schweden, Russland und Italien.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach eigenen Angaben werden über Abebooks 110 Millionen Artikel angeboten. Wie die US-Tageszeitung Seattle Post-Intelligencer berichtet, ist Abebooks seit seiner Gründung profitabel. Über die Plattform seien im letzten Jahr Bücher im Wert von 190 Millionen US-Dollar umgesetzt worden.

Stellenmarkt
  1. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken

Die Akquisition steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Regulierungsbehörden und soll bis Jahresende abgeschlossen sein, so Amazon weiter. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. Das 13 Jahre alte Unternehmen behält seinen Sitz in Victoria, British Columbia.

Abebooks ist seit Mai 2006 mit 40 Prozent Anteilseigner an LibraryThing, einem Buchkatalogisierungssystem und Web-2.0-Netzwerk für Buchfans. AbeBooks Europe ist seit Oktober 2001 eine Tochter der kanadischen Abebooks Inc. und wurde im September 1999 unter dem Namen JustBooks.de gegründet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Buchfreund 04. Aug 2008

Oder aber auch: www.buchfreund.de (hier gibts den Mix aus neuen und antiquarischen...

higgi 02. Aug 2008

und was Bücher angeht, gelten die als antiquarisch, sobald sie nicht mehr verlegt...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
    Shine 3
    Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

    Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

      •  /