Abo
  • Services:

Freie Sharepoint-Alternative von Alfresco

Community Edition heißt jetzt Alfresco Labs

Alfresco Labs 3 soll eine freie Alternative zu Microsofts Sharepoint-Server sein. Die Software ist nun als Beta verfügbar. Da Alfresco das Sharepoint-Protokoll versteht, ist keine weitere Installation auf den Clients erforderlich.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Alfresco bietet die gleichnamige Dokumentenverwaltung unter der GPL an. Bisher war diese freie Fassung als Community Edition bekannt, jetzt heißt sie Alfesco Labs. In der aktuellen Betaversion konnte Alfresco Micrsofts Sharepoint-Protokoll implementieren. Dies war möglich, da die Europäische Kommission Microsoft verpflichtet hat, die Protokollinformationen offenzulegen.

Stellenmarkt
  1. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. SAUER GmbH / REALIZER GmbH, Stipshausen, Pfronten, Bielefeld

Auf den Clients muss daher keine extra Software installiert werden. Die Microsoft-Office-Anwendungen könnten über das Sharepoint-Protokoll mit dem Alfresco-Server kommunizieren. So sind Funktionen wie Checkin und Checkout direkt aus den Programmen heraus möglich. Gleichzeitig wurde die Leistungsfähigkeit der Software erhöht. Alfresco Labs 3 soll mit über 100 Millionen Dokumenten umgehen können.

Zusätzlich ist die Alfresco-Surf-Plattform enthalten, eine neue Basis für dynamische Webanwendungen. Sie nutzt Yahoos Interface-Bibliothek zur Gestaltung der Weboberflächen und kann mittels Flash eine Vorschau auf Dokumente geben.

Die finale Version von Alfresco Labs 3 soll voraussichtlich im Oktober 2008 erscheinen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 7,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 3,99€

Steffen____ 21. Mär 2009

Vielleicht kommt hier mal was raus: https://www.xing.com/app/forum?op=showarticles;id...

topedia 04. Aug 2008

Ja, man kann SQL und SharePoint Services auch auf einem Windows Home Server...

mwildam 04. Aug 2008

Zitat aus Wikipedia: "MOSS ist nicht als ein Portal oder eine "Inhalts"-Website für eine...

Urheberrecht... 04. Aug 2008

Nun ja, man hat mir (und meinen Kollegen) sogar eine extra Schulung dafuer verpasst. War...

SFX 01. Aug 2008

Die Funktionen decken bestenfalls einen schmalen Teilbereich von Sharepoint ab. Man muss...


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


        •  /