Abo
  • Services:
Anzeige

Apple beseitigt gefährliches DNS-Sicherheitsleck

Sicherheitslücken in zwölf Komponenten von MacOS X

Mit einem Patch beseitigt Apple das DNS-Sicherheitsloch im BIND-Server und schließt Sicherheitslücken in elf weiteren Komponenten von MacOS X. Sieben davon können zum Ausführen von Schadcode missbraucht werden und werden als entsprechend gefährlich eingestuft.

Anfang Juli 2008 wurde das DNS-Sicherheitsloch gemeldet und vor rund einer Woche Schadcode gesichtet, der das Sicherheitsleck ausnutzt, um etwa Nutzer auf fremde Webseiten zu lotsen. Nun hat Apple mit einem Patch reagiert, der den Fehler im BIND-Server von MacOS X 10.4.11 sowie 10.5.4 korrigiert. Standardmäßig ist dieser nicht aktiviert.

Anzeige

Im Betriebssystemkernel befindet sich ein gefährliches Sicherheitsleck, das sich mit langen Dateinamen ausnutzen lässt. Dann kann ein Angreifer entweder gezielt einen Absturz hervorrufen oder aber auch beliebigen Programmcode ausführen. Mit dem nun veröffentlichten Patch soll der Fehler beseitigt werden.

Gleich zwei gefährliche Sicherheitslecks beseitigt der Patch in der CoreGraphics-Komponente von MacOS X, die beide zum Ausführen schadhaften Codes missbraucht werden können. Ein Opfer muss lediglich dazu gebracht werden, eine manipulierte PDF-Datei oder eine entsprechend präparierte Webseite anzuzeigen.

Mit einer manipulierten Datei im Format von Microsofts Officepaket lässt sich ebenfalls Schadcode ausführen oder ein Programmabsturz provozieren. Schuld daran sind gleich mehrere Sicherheitslöcher in QuickLook, die nun mit dem Patch beseitigt sein sollen. Ein Sicherheitsloch in OpenSSL kann ebenfalls zum Ausführen von Schadcode missbraucht werden. Dazu ist ein manipuliertes Datenpaket erforderlich, das im harmloseren Fall zum Programmabsturz führt.

Ein weiteres Sicherheitsleck in der Open-Scripting-Architektur von MacOS X gestattet einem lokalen Nutzer die Ausweitung von Benutzerrechten und somit auch die Ausführung von Schadcode. Dazu muss der Angreifer direkten Zugriff auf das betreffende System besitzen. Gleiches gilt für das Sicherheitsloch im Disk Utility in MacOS X 10.4.11. Läuft das Reparaturrechte-Werkzeug, kann ein angemeldeter Nutzer über emacs Befehle mit Systemrechten ausführen.

Zudem beseitigt der Patch einen Fehler in der Data-Detector-Komponente von MacOS X 10.5.4, der zum Programmabsturz führt. Das gleiche Angriffsszenario findet sich in OpenLDAP, das mittels spezieller LDAP-Nachrichten ausgenutzt werden kann. Ein Fehler in rsync gestattet die Einsicht oder das Überschreiben von Dateien und soll nun korrigiert sein. Gleich eine Reihe von Sicherheitslecks und Fehler werden mit dem Patch in der PHP-Komponente von MacOS X 10.5.4 beseitigt.

Der Sicherheitspatch für MacOS X 10.4.11 sowie 10.5.4 steht ab sofort zum Download bereit und gilt auch für die Serverausführungen des Betriebssystems. Die Patches werden auch über die Updatefunktion des Betriebssystems verteilt.


eye home zur Startseite
SzeneKenner 05. Aug 2008

Desewgen entscheinden sich mehr und mehr für das sichere Vista: http://www.zdnet.de/news...

Deppen-Hasser... 05. Aug 2008

Hättest du dir den Teil in der Klammer gespart würde dein Satz nicht das genaue...

TheHeitmann 03. Aug 2008

Yo ZeroBrain! Was auch Du anscheinend noch immer nicht in Deine Hohlpfanne von Schädel...

anton3 03. Aug 2008

http://blog.ncircle.com/blogs/sync/archives/2008/08/apple_dns_patch_fails_to_rando.html...

Deppen-Hasser... 02. Aug 2008

Richtig, da wo sowas produktiv eingesetzt wird nimmt kein normaler Mensch einen Mac...


aptgetupdate.de / 01. Aug 2008

Updaten, aber Zack



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OUTFITTER GmbH, Neu-Isenburg
  2. Völkl Sports GmbH & Co. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf
  3. C.HAFNER GmbH + Co. KG Gold- und Silberscheideanstalt, Wimsheim
  4. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab nur 739€
  2. (u. a. Echo Dot für 34,99€ statt 59,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

  1. Re: iPhone X = Experimental

    stoneburner | 08:13

  2. Deutschlands größter Speicher steht in Goldisthal

    barforbarfoo | 07:41

  3. Re: 24/32

    esqe | 07:05

  4. Re: Entwickler kündigen

    GodsBoss | 06:56

  5. Re: Nicht jammern, sondern machen

    esqe | 06:54


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel