Abo
  • Services:

Haiku für den Eee-PC

BeOS-Nachfolger startet auf Asus' Mini-Notebook

Nach Windows und Linux läuft jetzt auch das freie Betriebssystem Haiku auf dem Eee-PC. Die Installation scheint aber umständlich zu sein und auch die Komponenten des Gerätes funktionieren noch nicht alle mit dem BeOS-Nachfolger.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Haiku soll BeOS nachbauen, das nicht mehr weiterentwickelt wird. Die Entwickler veröffentlichen täglich neue Schnappschüsse ihres Betriebssystems und befinden sich damit noch in einer Phase, die vor den Alphaversionen einzuordnen ist.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. Ultima (Deutschland) GmbH, Münster

Nun läuft das System auch auf Asus' Eee-PC 701, berichtet ein Anwender auf der Seite Haikuware.com. Dafür musste er allerdings erst manuell eine Bfs-Partition anlegen und Haiku dann aus einer virtuellen Maschine heraus - die auf diese Partition zugriff - auf die Festplatte kopieren. Anschließend musste noch der Windows-XP-Bootloader editiert werden.

Haiku soll nun starten und dank des Open Sound System für Haiku funktioniert auch der Sound. Auf die Netzwerk- und WLAN-Schnittstelle sowie auf den APM-Treiber müssen Experimentierwillige derzeit aber noch verzichten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 164,90€ + Versand

leser123456789 18. Feb 2010

Ist auch so! Zeta war nix anderes als geklaut. Dass das dann auch noch über HOT oder RTL...

Tipps zu Haiku 10. Aug 2008

Man muß im Emulator die .img Dateien nicht mounten, sondern nur im Emulator als 2...

Kokospalme 03. Aug 2008

Da keines der Systeme einen Microkernel verwendet (wobei ich QNX nicht kenne, das könnte...

ubuntu_user 02. Aug 2008

oh stimmt so hieß das nicht lynx^^

Fruximuxi 02. Aug 2008

ZETA war eine kommerzielle Weiterentwicklung von BeOS. Haiku ist ein nicht-kommerzieller...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

    •  /