Abo
  • Services:

Verbraucherfeindliche Klauseln in Mobilfunkverträgen

19 große deutsche Mobilfunkanbieter wurden von Verbraucherschützern abgemahnt

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat 19 deutsche Mobilfunkanbieter abgemahnt, weil sie unzulässige Klauseln in ihren allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) haben. Vor allem Regelungen zu Preis- und Leistungsänderungsvorbehalten, zur Haftung sowie Kündigungsklauseln fallen zuungunsten der Verbraucher aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Verbraucherschützer haben vor allem Preis- und Leistungsänderungsvorbehalte, Haftungsregelungen sowie Kündigungsklauseln in den Verträgen der Mobilfunkanbieter näher untersucht. In sämtlichen überprüften Verträgen wurden unzulässige Klauseln zum Nachteil der Verbraucher gefunden. In einem Fall waren es sogar 23 bedenkliche Regelungen.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart

Häufig behalten sich Anbieter das Recht vor, Preise, Leistungen und Geschäftsbedingungen jederzeit nahezu unbeschränkt ändern zu können. Derartig ausufernde Klauseln sind nach einem Urteil des Bundesgerichtshofes grundsätzlich unwirksam. "Es kann einfach nicht sein, dass Handyanbieter die Kunden in Verträge mit möglichst langer Laufzeit zwingen, sich selbst jedoch jedes Türchen offen halten wollen", bemängelt Thomas Bradler, Rechtsexperte im Verbraucherzentrale Bundesverband.

Abmahnungen gingen an die vier deutschen Netzbetreiber, deren Tochterunternehmen sowie an zahlreiche weitere Anbieter in diesem Marktfeld. 21 Klauseln wurden bei E-Plus beanstandet, bei O2 sind es 9 Klauseln, immerhin nur 5 Klauseln erregten bei T-Mobile den Missmut der Verbraucherschützer, während Vodafone-Verträge 13 solcher Klauseln aufweisen.

Die geringsten Beanstandungen gibt es bei AllMobility mit lediglich 3 kritisierten Klauseln. Bei Blau Mobilfunk sind es 4 Klauseln, Brand Mobile schießt mit 21 Klauseln ins Spitzenfeld und Congstar weist mit 6 Klauseln mehr Beanstandungen als die Konzernmutter auf. Bei der O2-Tochter Fonic ist es umgekehrt, hier sind es mit 5 AGB-Klauseln weniger als beim Mutterkonzern.

Bei der Gemodi Gesellschaft für Mobilfunkdienste bemängeln die Verbraucherschützer 11 Klauseln, 8 Klauseln sind es bei HFO Telecom, während Klarmobil, McSIM Mobilfunk und Moconta jeweils 11 zu bemängelnde Klauseln aufweisen. Mobilcomm liegt mit 12 Klauseln knapp darüber, während Ortel Mobile mit 4 verbraucherfeindlichen Klauseln im unteren Bereich liegt. Bei Simply zählten die Verbraucherschützer 11 zu bemängelnde Klauseln, 8 Klauseln sind es bei Simyo und schließlich liegt Vistream mit satten 23 Klauseln auf dem unrühmlichen Spitzenplatz.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Kleine... 04. Aug 2008

Vielleicht sollte sich der Verfasser dieses Beitrags doch einmal genauer mit den §§ 305...

lovi 01. Aug 2008

jopp same here, haben irgendwann einfach aufgehört... is mir auch wurscht, ich sehs ja...

smerles 01. Aug 2008

Deswegen ja das "Ich glaub..." - Ist nur eine Vermutung meinerseits. Mutet halt ein bissl...

oberster... 01. Aug 2008

morgen...versprochen


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
  2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

    •  /