Abo
  • Services:
Anzeige

Interview: Google hat Karten - OpenStreetMap hat Geodaten

Golem.de: Nächstes Jahr wird das OpenStreetMap-Projekt fünf Jahre alt. Was wird OpenStreetMap zum ersten richtigen runden Geburtstag erreicht haben?

Ramm: Nächstes Jahr um diese Zeit rechne ich mit einer ausreichenden Datenabdeckung für ganz Europa. Sicherlich wird es noch ein paar Lücken im ländlichen Spanien geben, aber zum Navigieren wird es ausreichen. In Deutschland werden wir sehr viel Arbeit mit den Hausnummern haben und insgesamt an der Verbesserung und Erhaltung der Qualität arbeiten.

Anzeige

Golem.de: Und nach weiteren fünf Jahren? Wird OSM eine ähnliche Bedeutung haben wie die Wikipedia?

Ramm: Ich vermute, dass es einfach selbstverständlich wird. Jede zweite Anwendung, mit der man in Kontakt kommt, wird OpenStreetMap-Daten einsetzen, ohne dass man darüber nachdenkt. Natürlich werden wir die ganzen Probleme haben, mit denen die Wikipedia kämpft. Es wird Edit Wars geben und Communitymitglieder, die gleicher sind als die anderen, eingetragene Vereine mit Vorständen, die etwas zu sagen haben, und und und...

Immens spannend finde ich die Anwendungsseite: Was die verrückten Hacker auf der Welt sich so alles mit unseren Daten ausdenken werden, das kann niemand vorausahnen. Da unterscheiden wir uns massiv von der Wikipedia. Bei denen ist das Endergebnis das, was man sieht. Bei uns sind die Karten, die wir anzeigen, nur eines von sehr vielen möglichen Produkten unserer Datensammlung.

Ende letzten Jahres hat jemand in ein paar Stunden ein Text-Adventure zusammengehackt, das mit OSM-Daten operiert: "Du stehst an der Karlstraße. Links ist eine Kirche, rechts kannst Du eine Treppe hinaufsteigen..." - Das sind die Dinge, auf die ich mich freue, und die es ohne OpenStreetMap kaum gäbe.

 Interview: Google hat Karten - OpenStreetMap hat Geodaten

eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 13. Aug 2008

Was haben Fahrradwege mit Fußgängerrouting zu tun? Hint: Radwege dürfen Fußgänger...

Jakelandiar 04. Aug 2008

Ah Ok. Da stand nur sowas angedeutet im Artikel mein ich und das hat mich halt...

1st1 04. Aug 2008

Einige WinCE-basierte Navigationsgeräte, wie die Navman ICn-Serie (habe ich selbst) sind...

Muh-Kuh 04. Aug 2008

HAHA, wäre sowas bei Windows passiert, dann wärs wieder ganz schlimmm und MS sowieso...

werfer 03. Aug 2008

ich denke das es unrentabel ist auf dörfer dsl zu legen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. L. STROETMANN Lebensmittel GmbH & Co. KG, Münster
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. BoS&S GmbH, Berlin
  4. Max Weishaupt GmbH, Schwendi


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 237,90€ + 5,99€ Versand
  2. 129,99€ (219,98€ für zwei)

Folgen Sie uns
       


  1. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  2. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan

  3. Microsoft

    Xbox One bekommt native Unterstützung für 1440p-Auflösung

  4. Google

    Pixel 2 XL lädt langsamer unterhalb von 20 Grad

  5. Wikipedia Zero

    Wikimedia-Foundation will Zero-Rating noch 2018 beenden

  6. Konami

    Metal Gear Survive und Bildraten für Überlebenskünstler

  7. Markenrecht

    Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

  8. Arbeitsrecht

    Google durfte Entwickler wegen sexistischer Memos entlassen

  9. Spielzeug

    Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben

  10. Age of Empires Definitive Edition Test

    Trotz neuem Look zu rückständig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Ok, also das Handy nicht im Kühlschrank laden

    Marius428 | 13:24

  2. Re: Die Animationen sind ja gruselig

    EynLinuxMarc | 13:24

  3. Re: Mono

    theFiend | 13:24

  4. nur Windows 10, nur Windows Store?

    Lebostein | 13:24

  5. Re: Klare Kaufempfehlung

    Astorek | 13:23


  1. 12:20

  2. 12:01

  3. 11:52

  4. 11:49

  5. 11:39

  6. 10:58

  7. 10:28

  8. 10:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel