Abo
  • Services:
Anzeige

Interview: Google hat Karten - OpenStreetMap hat Geodaten

Golem.de: Die Darstellung bei OpenStreetMap unterscheidet sich von der Darstellung bei etablierten regionalen Stadtplänen. Trotz verschiedener Renderer gibt es einige unschöne Stellen. Ist mit den Geodaten hinter den Renderern überhaupt eine hübsche Darstellung möglich?

Ramm: Keine automatisierte Kartographie wird je handgemalten Karten das Wasser reichen können. Viele Onlineangebote basieren auf eingescannten Papierkarten oder zumindest auf manuell nachbearbeiteten digitalen Karten. Sie haben zwar eine ansprechende Optik, aber auch Nachteile: feste Zoomstufen, Änderungen sind aufwendig und das Routing fehlt. Diesen Weg können und wollen wir nicht gehen. Vielleicht finden wir einen Weg, dass unsere Mapper zusätzliche Renderinginformationen in die Karte einbauen können, so dass das Ergebnis hübscher wird.

Anzeige

Golem.de: Tut sich bei den mobilen Geräten etwas?

Ramm: Auf der diesjährigen 'State of the Map'-Konferenz hat Nick Whitelegg sein Freemap Mobile vorgestellt, eine J2ME-Anwendung, die sich vorrangig an Wanderer richtet. Einen vollständigen Editor auf einer mobilen Plattform haben wir noch nicht, aber Moving Map und Routing funktionieren mit einer Vielzahl von Anwendungen. Navit wird zum Beispiel sehr gern genommen - es läuft auf dem Nokia N810, aber auch auf Windows-Mobile-Geräten sehr gut.

Da ist auf jeden Fall Dampf hinter. Anfragen auf Mailinglisten beginnen immer wieder mit: "Ich bastle gerade an einer mobilen Anwendung..."

Golem.de: Sie sind mit Jochen Topf Co-Autor des ersten OSM-Buches. War es schwer, mit den Verlagen über ein Projekt zu sprechen, das eigentlich keiner richtig kennt?

Ramm: Von ein paar größeren Verlagen haben wir Absagen kassiert, und der eine oder andere davon ist mittlerweile etwas zerknirscht angesichts des Projekterfolgs. Mit Lehmanns haben wir zwar keinen großen Namen als Verlag gewonnen, aber das Buch ist mit viel Liebe zum Detail entstanden und wirklich schön geworden. Die erste Auflage war im Juni ausverkauft, mittlerweile ist schon der Nachdruck in den Regalen.

 Interview: Google hat Karten - OpenStreetMap hat GeodatenInterview: Google hat Karten - OpenStreetMap hat Geodaten 

eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 13. Aug 2008

Was haben Fahrradwege mit Fußgängerrouting zu tun? Hint: Radwege dürfen Fußgänger...

Jakelandiar 04. Aug 2008

Ah Ok. Da stand nur sowas angedeutet im Artikel mein ich und das hat mich halt...

1st1 04. Aug 2008

Einige WinCE-basierte Navigationsgeräte, wie die Navman ICn-Serie (habe ich selbst) sind...

Muh-Kuh 04. Aug 2008

HAHA, wäre sowas bei Windows passiert, dann wärs wieder ganz schlimmm und MS sowieso...

werfer 03. Aug 2008

ich denke das es unrentabel ist auf dörfer dsl zu legen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Max Weishaupt GmbH, Schwendi
  2. Pensions-Sicherungs-Verein VVaG, Köln
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

  1. Re: Ganz einfach, wie früher...

    aha47 | 23:18

  2. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    plutoniumsulfat | 23:16

  3. Re: Redundanz

    JouMxyzptlk | 23:04

  4. Re: Wasserstoff wäre billiger

    thinksimple | 23:04

  5. Re: Warum Star Trek Discovery nicht so gut ankommt...

    ArcherV | 23:04


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel