Abo
  • Services:
Anzeige

Interview: Google hat Karten - OpenStreetMap hat Geodaten

Golem.de: Wo liegen die Stärken des OpenStreetMap-Projekts?

Ramm: Die freie Verfügbarkeit der Daten setzt enormes kreatives Potenzial frei. Alle paar Wochen taucht irgendjemand erstmalig auf der Mailingliste auf und hat schon eine fertige Software gebastelt. Auf der Datenerhebungsseite ist unsere Stärke natürlich, dass jeder mitmachen kann, dass jeder sein Expertenwissen über seine Region - und sei dass nur die Information, wo an der Straßenecke der Bäcker ist und wo der Briefkasten - einbringen kann. Diese Communitybeteiligung ist der Kern des Projekts. Unsere Konkurrenten fahren halt immer nur mit ihren Vermessungsautos herum. Damit kriegt man den Schleichweg zwischen zwei Häuserblöcken nie erfasst.

Anzeige

Golem.de: Und die Schwächen?

Ramm: Wir haben keine weltweite Abdeckung. Noch! Außerdem ist unsere Community sehr auf die Kartendarstellung fixiert, was dazu führt, dass Informationen, die nicht auf der Karte stehen - zum Beispiel Hausnummern oder Abbiegeverbote - nicht gut erfasst werden. Es fehlt uns auch an Mechanismen, um zu beurteilen, wie vollständig oder wie korrekt wir sind. Wir versuchen, an offizielle Straßenlisten und Statistiken heranzukommen, so dass wir irgendwann sagen können: Im Landkreis soundso haben wir alle Bundes- und Landesstraßen und 98 Prozent aller benannten Straßen. Wirklich vollständig werden wir natürlich nie sein. Da könnte man genauso gut die Leute von der Wikipedia fragen: Wann seid ihr eigentlich mit eurem Lexikon fertig?

Golem.de: Wann hat OSM in Deutschland richtig losgelegt?

Ramm: Ich weiß nur so viel: Vor zwei Jahren war die Erde hier noch wüst und leer! Dann fing es mit einzelnen Zentren an. München und Karlsruhe waren anfangs sehr weit vorn dabei, ein grobes Autobahnnetz war auch bald drin.

Animation der Kartenentwicklung von Deutschland seit August 2006. Achtung: GIF-Animation durch Anklicken des Bildes (600 x 824 Pixel, ein Bild pro Monat, etwa 1 MByte, cc-by-sa OpenStreetMap.org)
Animation der Kartenentwicklung von Deutschland seit August 2006. Achtung: GIF-Animation durch Anklicken des Bildes (600 x 824 Pixel, ein Bild pro Monat, etwa 1 MByte, cc-by-sa OpenStreetMap.org)

Sobald es etwas vorzuzeigen gibt, zieht das Interessierte an. Unseren ersten größeren Auftritt in der Öffentlichkeit hatten wir, glaube ich, zum Linuxtag 2007. Seither sind wir nicht mehr zu bremsen.

 Interview: Google hat Karten - OpenStreetMap hat GeodatenInterview: Google hat Karten - OpenStreetMap hat Geodaten 

eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 13. Aug 2008

Was haben Fahrradwege mit Fußgängerrouting zu tun? Hint: Radwege dürfen Fußgänger...

Jakelandiar 04. Aug 2008

Ah Ok. Da stand nur sowas angedeutet im Artikel mein ich und das hat mich halt...

1st1 04. Aug 2008

Einige WinCE-basierte Navigationsgeräte, wie die Navman ICn-Serie (habe ich selbst) sind...

Muh-Kuh 04. Aug 2008

HAHA, wäre sowas bei Windows passiert, dann wärs wieder ganz schlimmm und MS sowieso...

werfer 03. Aug 2008

ich denke das es unrentabel ist auf dörfer dsl zu legen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CodeWrights GmbH, Karlsruhe
  2. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Stuttgart
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  4. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  2. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet
  3. Pinnacle Ridge Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

  1. Re: Redundanz

    JouMxyzptlk | 23:04

  2. Re: Wasserstoff wäre billiger

    thinksimple | 23:04

  3. Re: Warum Star Trek Discovery nicht so gut ankommt...

    ArcherV | 23:04

  4. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    RaZZE | 23:02

  5. Re: Hauptsache das kann NTFS

    RaZZE | 23:00


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel