Abo
  • Services:

Vorschau auf JavaFX erhältlich

Technik für Rich Internet Applications

Sun hat eine Vorschau auf JavaFX veröffentlicht, mit der Entwickler sich mit der neuen Java-Technik vertraut machen können. Enthalten sind verschiedene Komponenten, darunter auch Suns freie Entwicklungsumgebung NetBeans.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mit JavaFX können Entwickler sogenannte Rich Internet Applications auf Java-Basis erstellen und dabei 2D- und 3D-Grafiken kombinieren. Auch Audio und Video lassen sich nutzen, während gleichzeitig der gesamte Funktionsumfang der Java-Plattform verfügbar ist. Sun möchte so Adobes Flash und Microsofts Silverlight Konkurrenz machen.

Nun hat Sun unter javafx.com eine Vorschau veröffentlicht. Die besteht aus mehreren Teilen: dem eigentlichen JavaFX Preview SDK inklusive Compiler, Laufzeitumgebung, 2D-Grafik- sowie Medienwerkzeugen, einer API-Dokumentation und Codebeispielen. Außerdem ist NetBeans 6.1 mit einem JavaFX-Plug-in enthalten. Mit Project Nile lassen sich Projekte aus Adobe Photoshop und Illustrator in JavaFX-Anwendungen exportieren und auch das Java Runtime Environment 6 Update 10 Beta ist enthalten. Dieses enthält ein neues Browser-Plug-in, mit dem sich Java-Applets aus dem Browser auf den Desktop ziehen lassen sollen und dann als normale Java-Anwendung weiterarbeiten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Anal dildo 15. Dez 2008

Sag mal, bist du auch so ein Freund von Kackförmchen usw., klingt so als ob du dich mit...

C++-Coder 15. Dez 2008

++

peterandree 03. Aug 2008

kann ich nur bestätigen. Obwohl .net auch nicht unattraktiv für Entwickler ist. Aber ich...

c++fan 01. Aug 2008

Wirklich?! ... Sowas gehört nicht in die Browserinstallation.

eliotmc 01. Aug 2008

dass das Mozilla Plugin für Java SE amd64 fertig wird, ...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /