Abo
  • Services:

Google experimentiert mit Ingame-Werbung

Neue Technologie für Ingame-Werbung fertig - aber Google fehlen Spielepartner

2007 hat Google ein auf Werbung in Spielen spezialisiertes Unternehmen gekauft, seitdem aber in Sachen Ingame-Advertising nichts mehr vermeldet. Insider berichten nun, dass Google seit Monaten an der Technik feilt. Angeblich ist sie weitgehend fertig, trotzdem hat der Suchmaschinenkonzern noch eine Aufgabe: Partner suchen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der nächste Kampf steht an, aber erst dreht sich eine der Figuren um und sagt: "Noch ein paar Informationen von unserem Sponsor..." - so beschreiben Insider laut einem Bericht auf Venturebeat.com das, was Google derzeit in Sachen Ingame-Advertising hinter verschlossenen Türen präsentiert. Seit das Unternehmen im Jahr 2007 die auf Werbung in Spielen spezialisierte Firma Adscape übernommen hat, ist es ruhig geworden um die Games-Anzeigen von Google. Dabei boomt der Markt, in dem unter anderem Microsoft mit seiner Tochter Massive tätig ist und Sony Computer Entertainment seinen eigenen Geschäftsbereich namens Network Advertising hat.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  2. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt

Laut Venturebeat.com kann die Technologie von Google Werbung in Spielen auf allen wichtigen Plattformen einbinden. Das System funktioniere sowohl in Konsolen- und PC-Titeln, als auch in Browsergames und Handyspielen.

Mit zwei Problemen kämpft Google allerdings, wenn es in den Markt einsteigen möchte. Erstens verfügt das Unternehmen bislang vor allem über Erfahrungen mit seiner mehr oder weniger direkt monetarisierbaren, nutzwertbasierten Adsense-Reklame. Ingame-Advertising soll sich allerdings am besten für Image-Werbung eignen. Zweitens braucht Google Partner, die bereit sind, die Adscape-Module in ihre Spiele einzubauen. Technisch ist das kein großes Problem - aber der Markt ist schon weitgehend aufgeteilt. So läuft über die Konsolennetzwerke Xbox Live und Playstation Network wenig ohne Zustimmung der Betreiber Microsoft und Sony. Viele unabhängige Publisher sind bereits mit anderen Partnern verbandelt - Electronic Arts etwa arbeitet mit dem Spezialisten IGA Worldwide für Werbung auf der Playstation 3 zusammen, während für Werbung auf der Xbox 360 ein vergleichbares Abkommen mit Massive besteht. Bislang ohne derartige Exklusivpartnerschaften sind lediglich die Spieleschwergewichte Activision-Blizzard und Nintendo.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

rerere 31. Jul 2008

Zeitschriften kosten doch auch und sind voll mit Werbung - ich glaube darauf kann man...

tkkgewe 31. Jul 2008

Beste Möglichkeit in allen Spielen Werbung vernünftig unterzubringen: z.B. EgoShooter...

Fragminister 31. Jul 2008

Nicht übersehen: Wir sprechen hier über den Kraken, nicht über die Arschficker. *g* In...

WinamperTheSecond 31. Jul 2008

Sry... im Tab verrutscht ;)

Fragminister 31. Jul 2008

"...Clearasil" *fg*


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /