• IT-Karriere:
  • Services:

Ogg-Video und Audio-Unterstützung für Firefox 3.1

Video-Plug-ins könnten überflüssig werden

Firefox 3.1 soll in Zukunft dem Internetnutzer auch ohne Plug-ins Videoinhalte zugänglich machen. Diese müssen nur im freien Ogg-Vorbis-Format kodiert und mit dem Video-Tag von HTML 5 eingebettet sein, schon kann Firefox die Videos abspielen. Auch Opera und Safari unterstützen den Video-Tag.

Artikel veröffentlicht am ,

Um sich im Internet Videoinhalte anzuschauen, braucht es normalerweise Plug-ins. Weit verbreitet sind etwa Adobes Flash, welches auch Golem.de für Videos verwendet, Windows Media Player, Quicktime oder Real. In naher Zukunft könnten solche Plug-ins überflüssig werden, denn mit der langsamen Implementierung des Videoelements aus HTML 5, führt auch an der nativen Unterstützung von Videos kein Weg vorbei.

Inhalt:
  1. Ogg-Video und Audio-Unterstützung für Firefox 3.1
  2. Ogg-Video und Audio-Unterstützung für Firefox 3.1

Seit dem 30. Juli 2008 ist auch in den aktuellen Nightly-Builds von Firefox die Unterstützung des Videoelements zusammen mit der Dekodierung von Ogg-Videos bereits aktiviert.

Firefox in der Version 3.1 wird Video- und Audioinhalte demnach vermutlich abspielen können, sofern diese im freien Ogg-Format hinterlegt wurden, und auch Opera wird künftig Videos im Ogg-Format unterstützen, wie in den aktuellen Entwicklerversionen schon zu sehen ist. Safari kann in der aktuellen stabilen Version 3.1 bereits mit dem Video-Tag umgehen, liefert aber bislang keine Bibliotheken mit, um Ogg-Inhalte wiederzugeben. Stattdessen werden die von Quicktime unterstützten Formate abgespielt.

Wer sich selbst davon überzeugen möchte, kann die Firefox-Builds etwa über das Mozillazine-Forum herunterladen und anschließend die Ogg-Video-Testseiten von Opera mit dem Firefox-Nightly besuchen. Snapshots von Opera gibt es bei labs.opera.com. Eine andere Video-Testseite zeigt weitere Beispiele rund um den Umgang mit dem Videoelement. Gezeigt werden einige Filmtrailer ganz ohne Plug-in-Zwang.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Oberhausen
  2. Harting Electric GmbH & Co. KG, Espelkamp

Die Nutzung von Nightly-Builds ist jedoch riskant. Es handelt sich in der Regel um ungetestete, automatisch erzeugte Programme. Ein gutes Backup ist Pflicht und dass Mozilla seine aktuellen Testversionen Minefield (Minenfeld) nennt, soll zusätzlich auf die Gefahr hinweisen. Nightly-Builds sind in der Testkette unterhalb von Alphaversionen einzuordnen.

Die Dekodierung von Videoinhalten hat in der Vergangenheit schon zu Streit mit Nokia geführt. Geht es nach Nokia, würde der Standard H.264, den auch Apple derzeit verwendet, verbindlich zum Einsatz kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Ogg-Video und Audio-Unterstützung für Firefox 3.1 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Älän Karr 01. Aug 2008

Trekstor? Ich glaube ich hatte mal nen i.Beat oder so. Bis jetzt konnte mir noch keiner...

The Pro Apple... 01. Aug 2008

Discuss!

knallivd 31. Jul 2008

Hallo Recht haste. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das passiert. Ich denke, M...

knallivd 31. Jul 2008

Hallo, das ist doch mal eine gute Nachricht. Da Wikipedia das Format unterstützt, ist...


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

    •  /