Abo
  • Services:

Berlusconis Fernsehsender klagt gegen Youtube

Mediaset wirft Youtube Urheberrechtsverletzung vor und will Schadensersatz

Die italienische Fernsehsendergruppe Mediaset, die der Familie von Ministerpräsident Silvio Berlusconi gehört, verklagt Youtube und Google wegen Urheberrechtsverletzungen. Mediaset wirft Youtube vor, auf seinen Seiten Videos, deren Rechte Mediaset gehören, zu verbreiten. Mediaset fordert dafür von Youtube Schadensersatz in Höhe von 500 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei einer Überprüfung am 10. Juni 2008 habe man bei Youtube mehr als 4.600 Videos mit einer Länge von insgesamt 325 Stunden gefunden, deren Rechte bei Mediaset liegen, heißt es in einer Mitteilung des Medienkonzerns. Beziehe man die Zugriffszahlen von Youtube mit ein, hätten die Sender der Gruppe die Einnahmen von fast 316.000 Sendetagen verloren.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Affalterbach
  2. Lehmann&Voss&Co. KG, Hamburg

Deshalb hat das Medienunternehmen vor einem Zivilgericht in Rom Klage gegen Youtube und den Eigner Google eingereicht und verlangt Schadensersatz in Höhe von 500 Millionen Euro. Dazu könnten weitere Forderungen wegen verlorener Werbeeinnahmen kommen.

Youtube hingegen sieht keinen Grund für eine Klage. Man verbiete es seinen Nutzern, urheberrechtlich geschütztes Material auf das Portal einzustellen. Sollten dennoch solche Videos bei Youtube auftauchen, entferne man diese sofort, wenn man davon Kenntnis bekomme, zitiert die Nachrichtenagentur Bloomberg eine Youtube-Sprecherin.

Kürzlich erst unterlag Youtube vor einem spanischen Gericht in einem vergleichbaren Verfahren gegen den ebenfalls zu Mediaset gehörenden spanischen Fernsehsender Telecinco. In den USA hat der Medienkonzern Viacom Youtube 2007 wegen Urheberrechtsverletzung verklagt. Die MTV-Mutter verlangt von Youtube Schadensersatz in Höhe von einer Milliarde US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,44€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 1,29€
  4. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

klemme61 01. Aug 2008

meine Rede. Auch immer wieder schön, jede Hinterhofschraddelband, hat Angst jemand...

klemme61 01. Aug 2008

hahaha was sind sie peinlich. Sie p1ssen sich ins Hemd wegen Rechtschreibung? naja wer...

derLachendeMann 31. Jul 2008

wirds ja zukünftig nicht mehr ausgestrahlt . da freut man sich ja, wenns wenigstens...

klemme61 31. Jul 2008

hahaha der ist gut!


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
    Volocopter 2X
    Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

    Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Nico Ernst

    1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
    2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
    3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

      •  /