Abo
  • IT-Karriere:

Online-Backupdienst für MacOS X

1 GByte Uploadvolumen frei

Die Münchner Firma Fast LTA bietet ihren Online-Backupdienst Gigabank nun auch für MacOS X an. Die mitgelieferte Software nistet sich im Finder ein und erlaubt die Datensicherung von Dateien und Ordnern auf den Servern von Gigabank.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Datenübertragung selbst erfolgt über SSL, optional kann eine 256 Bit starke AES-Datenverschlüsselung eingeschaltet werden. Das Backup arbeitet mit Versionierung, so dass die beobachteten Ordner und Dateien beliebig oft neu bearbeitet und gesichert werden.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)
  2. AKDB, Regensburg

Gigabank bietet kostenlos ein Upload von 1 GByte an, bei mehr Datenvolumen fallen Gebühren an. Der Dienst speichert die Daten für fünf Jahre, danach ist die Gebühr erneut fällig.

Der Anbieter nutzt nach eigenen Angaben neunfach redundant ausgelegte Server, die auf drei Standorte in der Schweiz verteilt sind. Den Backup-Festplatten ist ein WORM-Adapter vorgeschaltet, der nur das einmalige, lineare Schreiben zulässt, danach kann beliebig lesend auf die Daten zugegriffen werden. Zudem sollen die gespeicherten Daten regelmäßig überprüft werden.

Seit 2007 bietet Fast LTA eine Windows-Software an, die ähnlich wie das jetzt vorgestellte Mac-Produkt für den Datentransfer sowie das Zurückspielen der Informationen sorgt, die bei Gigabank abgelegt wurden.

Ein Uploadvolumen von 4 GByte kostet 29,90 Euro, für 59,90 Euro bekommt der Nutzer 10 GByte Uploadvolumen und 20 GByte Uploadspeicher gibt es für 99,90 Euro. Dieser Preis gilt jeweils für eine Speicherdauer von fünf Jahren. Der Download der Daten wird nicht berechnet.

Die Software für MaxOS X arbeitet unter 10.4 und 10.5 und wird ab sofort zum Download angeboten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 5,99€
  3. 0,00€
  4. (-79%) 11,99€

mansheiser 01. Aug 2008

Und was passiert wenn deine Bude abfackelt? Ich sichere damit nicht mein komplettes...

Drei Zehen 31. Jul 2008

Also für Windows gibt es da ein installierbares Filesystem, das die ganzen Daten in...

Kronar 31. Jul 2008

Aber nicht für 5 Jahre...

TheHeitmann 31. Jul 2008

Wer dazu noch syncen will, ist bei Macbay gut aufgehoben. Neuerdings auch Fax-Service...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Vision - Hands on

Das zweite Android-One-Smartphone von Motorola heißt One Vision. Es hat eine 48-Megapixel-Kamera von Samsung, die vor allem auf gute Aufnahmen bei schwachem Licht optimiert wurde. Das Smartphone mit dem 7:3-Display kommt Ende Mai 2019 für 300 Euro auf den Markt.

Motorola One Vision - Hands on Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
    Lightyear One
    Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

    Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
    Von Wolfgang Kempkens

    1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
    2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
    3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

      •  /