Abo
  • Services:

China setzt weiter auf modifizierte HD-DVD

CBHD als offizielle chinesische Alternative zur DVD und Blu-ray-Disc

Die HD-DVD ist zwar von Toshiba und der Filmindustrie aufgegeben worden, doch in China soll sie als China Blue High-definition Disc (CBHD) weiterleben. Laut Medienberichten hat Shanghai United Optical Disc die erste Produktionslinie für die chinesische Version der HD-DVD fertiggestellt, die zuvor auch den Namen CH-DVD trug.

Artikel veröffentlicht am ,

China hat bereits wiederholt - wenn auch bislang ohne Erfolg - versucht, mit der Enhanced Video Disc (EVD) eine eigene DVD-Alternative zu etablieren. Wie bei der HD-DVD sollen auch bei der CBHD die Fabriken deutlich günstiger sein und die Lizenzkosten für CBHD-Player deutlich geringer ausfallen. Die Blu-ray-Disc ist jedoch in modifizierter Form mit chinesischer Kopierschutztechnik ebenfalls auf dem Weg in den chinesischen Markt.

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen

Gegenüber dem Branchenmagazin Hollywood Reporter hieß es seitens Shanghai United Optical Disc, es gebe im chinesischen Markt dennoch genügend Wachstumsmöglichkeiten für das neue Format. Die CBHD habe genügend Einfluss, um sich als Alternative zur DVD und Blu-ray-Disc in China durchzusetzen. Der Einfluss rührt auch daher, dass die CBHD als offizielles Format staatlich unterstützt wird.

Noch gibt zwar kein einziges Hollywood-Studio, das seine Unterstützung für die CBHD verkündet hat. Shanghai United Optical Disc sei jedoch nicht an internationalen Märkten interessiert, so ein Manager gegenüber Hollywood Reporter. Der Fokus liege bisher nur auf China.

Laut Digitimes glauben taiwanische Hersteller dennoch nicht daran, dass die CBHD eine Chance hat.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 8,99€
  2. (-70%) 8,99€
  3. (-50%) 29,99€
  4. 39,99€

oconner 31. Jul 2008

Ich hatte das Buch Scheibenkleister, das war der Hammer :-)) Disketten " Spiralisieren...

gaymor 31. Jul 2008

... Wozu soll ich dann noch diese Kisten kaufen? ... Na zum zocken!

Sakrafix Resl 31. Jul 2008

Arschbackenhörnchen!!! Schweizer mampfen nicht nur tonnenweise Käse, sie schreiben ihn...

Strangers Night 31. Jul 2008

es werden sowieso alle Filme im CBHD Format kurz nach Erscheinen der BluRay herauskommen.

Strangers Night 31. Jul 2008

vergleicht, hat noch keinen VErgleich gehabt auf einem FullHD TV. Jede noch so schlecht...


Folgen Sie uns
       


Xbox Adaptive Controller (Herstellervideo)

Der adaptive Controller von Microsoft hilft Menschen mit Behinderung beim Spielen.

Xbox Adaptive Controller (Herstellervideo) Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /