Abo
  • Services:

Erste Beta von Mandriva 2009.0

KDE 4.1 bereits enthalten

Die Linux-Distribution Mandriva 2009.0 ist jetzt als Betaversion verfügbar. Darin wurden die Desktopoberflächen KDE und Gnome aktualisiert und der Datenabgleich mit Windows-Mobile-Geräten verbessert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mandriva 2009.0 Beta 1 enthält bereits die gerade erst erschienene KDE-Version 4.1. Diese wurde teilweise schon an das neue Mandriva-Theme angepasst, hier ist aber nach Angaben der Entwickler noch Arbeit nötig. KDE 3.5 kann weiter aus dem Bereich "Contrib" bezogen werden. Gnome wurde auf die Version 2.23.5 aktualisiert.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Firefox 3 ist ebenfalls enthalten und der Standardbrowser. Allerdings ist auch noch die Vorgängerversion Teil der Distribution. Der grafische Startprozess verwendet statt Bootsplash nun Splashy, das mehr Funktionen bietet. Außerdem ist eine neue Version von Synce enthalten, die Geräte mit Windows Mobile 5 und 2003 unterstützt. Ein Plug-in für die PIM-Programme aus KDE 4.1 fehlt aber noch. Windows-Mobile-Geräte können auch als Modem verwendet werden.

Images für x86 und x64 stehen auf verschiedenen Spiegelservern zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Skyrim VR, Battlefront 2, GTA 5, Wolfenstein 2)
  2. (-20%) 31,99€
  3. 288,00€

PolitikerNEU 31. Jul 2008

Ich nehm mal an, nur das 5er-Set an Funktionen, denn ich habe es (allerdings mit kubuntu...

gnomefresser 31. Jul 2008

Dabei bietet sie alles, Ich weiß auch nicht, warum immer Ubuntu als anfängerfreundliche...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /