Abo
  • Services:

Auftaktparty des Wacken-Festivals doch kostenlos per Stream

Übertragung vom W:O:A ab 20 Uhr am Mittwoch, 30. Juli 2008

Wie berichtet, wird das nach Angaben des Veranstalters größte Heavy-Metal-Festival der Welt aus Wacken erstmals live per Internet übertragen. Das ist jedoch kostenpflichtig, worüber sich in Foren und Blogs zahlreiche Fans beschwerten. Die Veranstalter bieten nun als kleinen Ausgleich eine kostenlose Übertragung der Auftaktparty an, wo aber keine der größeren Bands spielt.

Artikel veröffentlicht am ,

Eigentlich beginnt das "Wacken Open Air" (W:O:A) erst am Donnerstag, dem 31. Juli 2008. Da die meisten Fans jedoch schon am offiziellen Anreisetag, dem Mittwoch, vor Ort sind - und zum Teil verbotenerweise noch früher die Wiesen bevölkern -, hat sich am Vorabend eine Auftaktparty etabliert.

Stellenmarkt
  1. HB Technologies AG, Tübingen
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven

Wie berichtet, ist das Wacken-Festival seit Mitte März 2008 ausverkauft, woraufhin die Veranstalter mit Partnern einen Live-Stream ins Leben riefen. Dieser kostet jedoch für die drei Tage 14,90 Euro. Nach Protesten der Fans ist nun kurzfristig auch eine kostenlose Übertragung der Party am Mittwoch angesetzt worden. Wie der Streaminganbieter Tempodome, der die Technik stellt, gegenüber Golem.de bestätigte, wird dieses Angebot aber nur über die Seite Rockalarm zur Verfügung gestellt, wo man sich allerdings registrieren muss.

Ab 20 Uhr sollen am 30. Juli 2008 die Auftritte von Sweet Savage, Metakiller und Mambo Kurt übertragen werden. Vor allem letzterer Künstler, der im schrägen 70er-Jahre-Outfit Metal-Klassiker auf einer Heimorgel vorträgt, erreichte in Wacken in den letzten Jahren Kultstatus.

Inzwischen gibt es auch neue Hinweise, warum am Donnerstag nicht mit Iron Maiden die erfolgreichste Band des diesjährigen Wacken-Festivals übertragen wird. Wie Sänger Bruce Dickinson bei einem vorherigen Auftritt auf dem Graspop-Festival in Belgien sagte, wollte ursprünglich MTV das Konzert seiner Band aus Wacken live senden. Da der Sender aber "kaum noch Musik spiele" und Iron Maiden keine "Media Darlings" seien, habe die Band MTV mit einem "Fuck Off!" geantwortet. Diese Aussagen sind in einem von einem Besucher gedrehten Youtube-Video ab der Spielzeit 2:00 zu finden.

Die Ausstrahlung per MTV wurde durch diesen Sender im Vorfeld auch deutschen Fernsehzeitschriften angekündigt, darunter der TV Spielfilm. Im aktuellen Programm der deutschen MTV-Webseite ist nun davon aber nichts mehr zu finden. Ob durch die Verhandlungen mit MTV auch die Internetübertragung aus Wacken scheiterte, ist jedoch noch nicht ganz klar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

eisenvater 01. Aug 2008

mein reden ^^

Fragminister 30. Jul 2008

kwT.


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

    •  /