Sprachwahl für das iPhone

Softwareanbieter bietet Zusatzanwendung an

Apples iPhone hat keine Sprachwahlfunktion. Das muss nicht so bleiben, dachten sich die Entwickler von Makayama und erstellten eine Applikation, mit der per Sprachbefehl gewählt werden kann, ohne die Tasten des Telefons benutzen zu müssen.

Artikel veröffentlicht am ,

Gerade beim Autofahren ist eine Sprachwahlfunktion sinnvoll einzusetzen. Die Makayama-Lösung arbeitet ohne eigene Wörterbücher und in allen Sprachen. Der Anwender nimmt zunächst Sprachsamples zu allen gewünschten Kontaktadressen im Telefonbuch auf, die das iPhone später wiedererkennen und wählen soll. Deshalb kann der Anwender auch frei bestimmen, wie er die Sprachsteuerung einsetzt.

 
Video: Makayama Voice Dial

Stellenmarkt
  1. Projektmanager - Digitalisierung Produktion (w/m/d)
    Pro Projekte-GmbH & Co. KG, Weißenfels (Raum Halle/Leipzig)
  2. Planer (m/w/d) Systemintegration / Software-Absicherung
    Porsche AG, Zuffenhausen
Detailsuche

Die Anwendung Voice Dial wird über Apples Appstore vertrieben, der in iTunes eingebaut ist. Das Programm arbeitet mit der Firmware 2.0 zusammen und läuft sowohl auf dem iPhone der ersten Generation als auch auf dem iPhone 3G.

Der Preis liegt bei 17,95 Euro. Updates werden kostenlos abgegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Alternativ... 21. Apr 2009

Viele deiner Gründe kannst du streichen, die sind längst überholt...

Roflcopter 31. Jul 2008

Hab ich zuerst gelesen. Aber den gibt es doch schon, wenn ich mir hier so einige "Neu...

TheHeitmann 30. Jul 2008

Du solltest noch mal mit Deinem Hausarzt über die Medikamentendosierung sprechen...

stpn 30. Jul 2008

Plural? Wobei… zwei sinds ja, oder? ^^ Allerdings kann man unter dieser Voraussetzung...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bayern
Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert

Die bayerische Arbeitsministerin plädiert für mehr Flexibilität am Arbeitsplatz und will mehr als zehn Stunden Arbeit pro Tag erlauben.

Bayern: Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert
Artikel
  1. 1.000 kWh: Elektrischer Autotransporter von Designwerk und Kässbohrer
    1.000 kWh
    Elektrischer Autotransporter von Designwerk und Kässbohrer

    Designwerk liefert in Kooperation mit Kässbohrer ab 2023 einen Autotransporter mit Elektroantrieb für den internationalen Markt aus.

  2. El-Ali-Meteorit: Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten
    El-Ali-Meteorit
    Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten

    In einer Probe aus einem in Somalia niedergegangenen Meteoriten wurden zwei Mineralien entdeckt, die auf der Erde so bisher nicht gefunden wurden.

  3. Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden
    Recruiting
    Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden

    Software ist objektiv und kennt keine Vorurteile, das macht Künstliche Intelligenz interessant für die Personalauswahl. Ist KI also besser als Personaler? Die Bewerber sind skeptisch und die Wissenschaft liefert keinen Beweis dafür.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, Palit RTX 4080 1.499€, HTC Vive Pro 2 659€ • Alternate: Team Group SSD 512GB 29,99€, AOC Curved 27" 240 Hz 199,90€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ [Werbung]
    •  /