Abo
  • Services:
Anzeige

Playstation-Sparte als einziger Lichtblick in Sonys Bilanzen

Elektronik- und Medienkonzern erleidet Gewinneinbruch

Der japanische Elektronik- und Medienkonzern Sony konnte mit seiner Spielesparte einen Quartalsgewinn von 5,4 Milliarden Yen (31,9 Millionen Euro) einfahren. Der Absatz der Konsole Playstation 3 verdoppelte sich auf 1,56 Millionen Geräte. Der Gesamtkonzern litt allerdings unter massivem Gewinneinbruch, belastet durch das Handy-Gemeinschaftsunternehmen Sony Ericsson und den Preisdruck bei Digitalkameras.

Im ersten Quartal des Sony-Geschäftsjahres 2008/2009 sank der Quartalsgewinn von 66,5 Milliarden Yen (392,6 Millionen Euro) auf 35 Milliarden Yen (206,6 Millionen Euro). Das Ergebnis lag damit weit unter den Prognosen der Analysten. Die von Thomson Financial befragten Experten wollten für den Zeitraum von April bis Juni 2008 einen Gewinn von 52 Milliarden Yen (307 Millionen Euro) sehen.

Anzeige

Sony senkte zudem seine Jahresprognose auf 240 Milliarden Yen (1,42 Milliarden Euro). Bisher hatte der Mischkonzern 290 Milliarden Yen (1,71 Milliarden Euro) angestrebt. Ursache für die gegenwärtige Schwäche sei die niedrige Performance bei Sony Ericsson, nachlassende Nachfrage in den USA besonders bei Flachbildfernsehern der Marke Bravia und der Preiskrieg bei Digitalkameras. Der Konzernumsatz stagnierte bei 1,976 Billionen Yen (11,67 Milliarden Euro), im Vorjahreszeitraum lag der Absatz bei 1,977 Billionen Yen (11,66 Milliarden Euro).

Einziger wirklicher Lichtblick für Sony ist die Bilanz der Spielesparte, wo sich die gesenkten Playstation-3-Produktionskosten, die gestiegenen Playstation-3-Softwareverkäufe und die starken Playstation-Portable-Verkaufszahlen auswirkten. Die Analysten hatten hier einen Verlust von 7,5 Milliarden Yen (44,3 Millionen Euro) erwartet. Erreicht wurde aber ein operativer Quartalsgewinn von 5,4 Milliarden Yen (31,9 Millionen Euro), nach einem Minus von 29,2 Milliarden Yen (172,5 Millionen Euro) im Vorjahreszeitraum.

Die PS3-Verkaufszahlen des Vorjahresquartals konnten mit 1,56 Millionen Stück um 860.000 Playstation 3 gesteigert werden. Bis Ende Juni 2008 konnte Sony Computer Entertainment (SCE) weltweit rund 14,41 Millionen PS3 ausliefern. Bis März 2009 will Sony weitere 10 Millionen PS3 und 9 Millionen PlayStation 2 ausliefern. Konkurrent Nintendo hat sich mit der Wii das Ziel gesetzt, bis 2009 rund 25 Millionen Geräte zu verkaufen - und würde Sony damit überholen, vorausgesetzt, die PS2 wird nicht mit eingerechnet.

Die PS2-Verkaufszahlen sinken allerdings weiter: Wurden im Vorjahreszeitraum noch 2,66 Millionen PS2 verkauft, so waren es im vergangenen Geschäftsquartal nur noch 1,51 Millionen Geräte. Damit werden nun erstmals mehr PS3 als PS2 verkauft. Auch bei den Softwareverkäufen liegt die PS3 mittlerweile vor der PS2. Dennoch ist die PS2 immer noch eine ernstzunehmende Plattform.

Wie die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei unterdessen erfahren hat, will Sony den 50-prozentigen Anteil von Bertelsmann am Gemeinschaftsunternehmen BMG Music erwerben. Sony soll dafür 100 Milliarden Yen (590,6 Millionen Euro) bieten und eine erste Einigung noch im August 2008 anstreben.


eye home zur Startseite
Gute Idee 02. Aug 2008

Gratulation zu dem Geschäft- warte mal ab, wie es aussieht wenn du das Betriebssystem...

Äckermän 30. Jul 2008

einer der Gründe warum ich keinen Sony-Kram kaufe. Aber nicht der einzige.

sl0w 30. Jul 2008

jo hat mich auch grad überrascht die Meldung... da sieht man was für einen Schwachsinn...

Edelmeier 30. Jul 2008

Da kann ich mir selbst nur für die schlechte Recherche eine Ohrfeige geben : http://www...

AndyMt 30. Jul 2008

Ja, hatte ich bei Nokia auch. Ausserdem viel das Teil auseinander (Modell weiss ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  2. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn
  3. SIGMETA Informationsverarbeitung und Technik GmbH, München
  4. Ratbacher GmbH, Raum Würzburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Re: Und wenn selbst die hippste App nicht mehr hilft,

    wo.ist.der... | 03:52

  2. Re: Ob das auch für Windows 10 Updates auf eine...

    ve2000 | 03:26

  3. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und kein Murks...

    Sharra | 01:57

  4. Re: Geht es dabei nur um Win8 auf Win 10?

    ve2000 | 01:45

  5. Re: Nachtrag

    ChMu | 01:43


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel