Abo
  • Services:

Playstation-Sparte als einziger Lichtblick in Sonys Bilanzen

Elektronik- und Medienkonzern erleidet Gewinneinbruch

Der japanische Elektronik- und Medienkonzern Sony konnte mit seiner Spielesparte einen Quartalsgewinn von 5,4 Milliarden Yen (31,9 Millionen Euro) einfahren. Der Absatz der Konsole Playstation 3 verdoppelte sich auf 1,56 Millionen Geräte. Der Gesamtkonzern litt allerdings unter massivem Gewinneinbruch, belastet durch das Handy-Gemeinschaftsunternehmen Sony Ericsson und den Preisdruck bei Digitalkameras.

Artikel veröffentlicht am ,

Im ersten Quartal des Sony-Geschäftsjahres 2008/2009 sank der Quartalsgewinn von 66,5 Milliarden Yen (392,6 Millionen Euro) auf 35 Milliarden Yen (206,6 Millionen Euro). Das Ergebnis lag damit weit unter den Prognosen der Analysten. Die von Thomson Financial befragten Experten wollten für den Zeitraum von April bis Juni 2008 einen Gewinn von 52 Milliarden Yen (307 Millionen Euro) sehen.

Stellenmarkt
  1. Versandhaus Walz GmbH, Bad Waldsee
  2. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg

Sony senkte zudem seine Jahresprognose auf 240 Milliarden Yen (1,42 Milliarden Euro). Bisher hatte der Mischkonzern 290 Milliarden Yen (1,71 Milliarden Euro) angestrebt. Ursache für die gegenwärtige Schwäche sei die niedrige Performance bei Sony Ericsson, nachlassende Nachfrage in den USA besonders bei Flachbildfernsehern der Marke Bravia und der Preiskrieg bei Digitalkameras. Der Konzernumsatz stagnierte bei 1,976 Billionen Yen (11,67 Milliarden Euro), im Vorjahreszeitraum lag der Absatz bei 1,977 Billionen Yen (11,66 Milliarden Euro).

Einziger wirklicher Lichtblick für Sony ist die Bilanz der Spielesparte, wo sich die gesenkten Playstation-3-Produktionskosten, die gestiegenen Playstation-3-Softwareverkäufe und die starken Playstation-Portable-Verkaufszahlen auswirkten. Die Analysten hatten hier einen Verlust von 7,5 Milliarden Yen (44,3 Millionen Euro) erwartet. Erreicht wurde aber ein operativer Quartalsgewinn von 5,4 Milliarden Yen (31,9 Millionen Euro), nach einem Minus von 29,2 Milliarden Yen (172,5 Millionen Euro) im Vorjahreszeitraum.

Die PS3-Verkaufszahlen des Vorjahresquartals konnten mit 1,56 Millionen Stück um 860.000 Playstation 3 gesteigert werden. Bis Ende Juni 2008 konnte Sony Computer Entertainment (SCE) weltweit rund 14,41 Millionen PS3 ausliefern. Bis März 2009 will Sony weitere 10 Millionen PS3 und 9 Millionen PlayStation 2 ausliefern. Konkurrent Nintendo hat sich mit der Wii das Ziel gesetzt, bis 2009 rund 25 Millionen Geräte zu verkaufen - und würde Sony damit überholen, vorausgesetzt, die PS2 wird nicht mit eingerechnet.

Die PS2-Verkaufszahlen sinken allerdings weiter: Wurden im Vorjahreszeitraum noch 2,66 Millionen PS2 verkauft, so waren es im vergangenen Geschäftsquartal nur noch 1,51 Millionen Geräte. Damit werden nun erstmals mehr PS3 als PS2 verkauft. Auch bei den Softwareverkäufen liegt die PS3 mittlerweile vor der PS2. Dennoch ist die PS2 immer noch eine ernstzunehmende Plattform.

Wie die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei unterdessen erfahren hat, will Sony den 50-prozentigen Anteil von Bertelsmann am Gemeinschaftsunternehmen BMG Music erwerben. Sony soll dafür 100 Milliarden Yen (590,6 Millionen Euro) bieten und eine erste Einigung noch im August 2008 anstreben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

Gute Idee 02. Aug 2008

Gratulation zu dem Geschäft- warte mal ab, wie es aussieht wenn du das Betriebssystem...

Äckermän 30. Jul 2008

einer der Gründe warum ich keinen Sony-Kram kaufe. Aber nicht der einzige.

sl0w 30. Jul 2008

jo hat mich auch grad überrascht die Meldung... da sieht man was für einen Schwachsinn...

Edelmeier 30. Jul 2008

Da kann ich mir selbst nur für die schlechte Recherche eine Ohrfeige geben : http://www...

AndyMt 30. Jul 2008

Ja, hatte ich bei Nokia auch. Ausserdem viel das Teil auseinander (Modell weiss ich...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

      •  /