E-Plus: Treue Kunden zahlen weniger Grundgebühr

Bis zu 40 Prozent Nachlass auf monatliche Fixkosten

Um Kunden länger zu halten, hat sich E-Plus ein Rabattsystem für treue Kunden ausgedacht. Wer seit mindestens einem Jahr Vertragskunde bei E-Plus ist, bekommt 10 Prozent Rabatt auf seine monatlichen Fixkosten. Der Nachlass steigt sukzessive - maximal sind 40 Prozent Rabatt möglich. Was verlockend klingt, ist bei näherem Hinsehen aber alles andere als nutzerfreundlich.

Artikel veröffentlicht am , yg

Ab dem 1. August 2008 können sich E-Plus-Kunden für den Treuevorteil registrieren. Damit erhalten sie zwölf Monate später automatisch einen Rabatt von 10 Prozent auf ihren monatlichen Paketpreis oder ihre Grundgebühr. Wer jeweils weitere Jahre bei E-Plus bleibt und weiterhin den gleichen Tarif nutzt, für den senkt sich die Grundgebühr alle zwei Jahre erneut um 10 Prozent, bis der Kunde schließlich nach sieben Jahren von einem Rabatt von 40 Prozent auf seine Grundkosten profitiert.

Stellenmarkt
  1. Full Stack Java Software-Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
  2. Data Engineer (m/f/d)
    Lidl Digital, Berlin, Neckarsulm
Detailsuche

E-Plus rechnet vor: Für den Tarif Time & More All in 1000 sinkt damit die monatliche Belastung von 57,50 Euro auf 34,50 Euro. Das klingt erst einmal sehr verlockend: Bis der Kunde jedoch diesen Rabatt bekommt, vergehen ab 1. August 2008 gerechnet sieben Jahre. Erst am 1. August 2015 zahlt der Kunde die versprochenen 34,50 Euro. Da niemand heute weiß, wie sich die Tarife in den nächsten sieben Jahren entwickeln, lohnt es sich für den Kunden eigentlich nicht, auf den Rabatt zu spekulieren. Nach heutigem Stand kann man von weiter sinkenden Gebühren ausgehen.

E-Plus hat aber noch eine weitere Hürde eingebaut: Wenn Kunden einen neuen Vertrag abschließen, können sie sich erst nach einem halben Jahr Laufzeit für die Rabattaktion anmelden. Und erst ab Anmeldedatum läuft die Uhr, was bedeutet, dass der Nutzer de facto die 10 Prozent frühestens nach 1,5 Jahren erhält. Ausgenommen von dieser Regelung sind die Base-, Vybemobile- und Ay-Yildiz-Tarife sowie der Aktionstarif Time & More All In 1000 zum Monatspreis von 39,99 Euro. Generell gilt: Sobald der Vertrag geändert wird, verfällt der Treuerabatt.

Wer sich für den Treuevorteil bei E-Plus interessiert, kann sich über die Kurzwahlnummer 22004 registrieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Chakuza44 13. Sep 2008

Tja weisste wer 40 % nachlass nach 7 jahren nicht zu schätzen weiss...aber das sind die...

huahuahua 12. Aug 2008

Ich bin nun seit mehr als zehn(!!!) Jahren E-Plus-Kunde. Das hat seine Gründe und noch...

VanillePudding 30. Jul 2008

... dabei dürfte es sich um einen Testballon handeln, wie viele Menschen das tatsächlich...

Wyv 30. Jul 2008

full ack. Genau so sieht es nämlich aus. Diese ganze Treuebonus-Geschichte kommt für...

Der Wolfi 30. Jul 2008

Turbokapitalismus. Wenn träge Bestandskunden sich abzocken lassen bringt das viel Geld...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fire TV Stick 4K Max im Test
Amazons bisher bester Streaming-Stick

Viel Streaming-Leistung für wenig Geld - das liefert der neue Fire TV Stick 4K Max. Es ist ganz klar Amazons bisher bester Streaming-Stick.
Ein Test von Ingo Pakalski

Fire TV Stick 4K Max im Test: Amazons bisher bester Streaming-Stick
Artikel
  1. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  2. Pulsar Fusion: Mit Plastikmüll-Treibstoff in den Weltraum
    Pulsar Fusion
    Mit Plastikmüll-Treibstoff in den Weltraum

    Das Raumfahrt-Start-up Pulsar Fusion hat einen hybriden Treibstoff aus Plastikmüll entworfen. Die ersten Testzündungen waren erfolgreich.

  3. Steam: Landwirtschafts-Simulator 22 schlägt Battlefield 2042
    Steam
    Landwirtschafts-Simulator 22 schlägt Battlefield 2042

    Bessere Wertung, höhere Verkaufszahlen und mehr Multiplayer: Auf Steam gewinnt Landwirtschafts-Simulator 22 haushoch gegen Battlefield 2042.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • Nur noch heute bis 50% auf Amazon-Geräte • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /