Abo
  • Services:

Fotoverwaltung Photoshop Lightroom 2 veröffentlicht

Lightroom 2 und Camera Raw 4.5 arbeiten mit flexiblen Kameraprofilen für RAW

Mit Photoshop Lightroom 2 hat Adobe eine neue Generation seiner Fotoverwaltungssoftware veröffentlicht. Diese soll die Arbeitsabläufe bei der Nachbearbeitung auch einer großen Zahl digitaler Fotos vereinfachen - vom Importieren im RAW-Format bis zum Präsentieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Lightroom 2 wartet unter anderem mit Dual-Monitor-Unterstützung, einer weiterentwickelten nicht-destruktiven Bildkorrektur und verbesserter Suche auf. Lightroom 2 ist zugleich Adobes erste Software mit 64-Bit-Unterstützung für MacOS X 10.5 und Windows Vista und hat eine erweiterbare Architektur.

Stellenmarkt
  1. Vaillant GmbH, Remscheid
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Eine neue Foto-Bibliothek erlaubt es, Fotos über mehrere Festplatten hinweg visuell zu organisieren, eine Filterfunktion soll helfen, die jeweils gewünschten Fotos zu finden. Bei der Verschlagwortung soll sich Lightroom 2 mit intelligenten Vorschlägen hervortun, die auf den vorherigen Eingaben des Nutzers basieren.

Das Entwicklungsmodul wurde um Pinsel für präzise Korrekturen erweitert, die beim Abwedeln oder Nachbelichten genutzt werden können. Zudem stehen Filter bereit, um größere Bildbereiche zu optimieren. Zudem gibt es neue Algorithmen zum automatischen Scharfzeichnen von Fotos bei Export. Neu sind zudem benutzerdefinierbare Druckvorlagen, mit denen sich verschieden große Fotos platzsparend auf einem Blatt Fotopapier unterbringen lassen sollen.

Zur Auswertung von Fotos im RAW-Format wartet Lightroom 2 mit flexiblen Kameraprofilen auf. Ausgehend von Standardprofilen können Fotografen diese den eigenen Wünschen anpassen. Dazu stehen unter labs.adobe.com auch Kameraprofile zum Download bereit, die mit dem neuen Camera Raw 4.5 und DNG Profile Editor genutzt werden können.

Adobe Photoshop Lightroom 2 ist ab sofort für knapp 300 Euro zu haben, das Update kostet rund 118 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 0,97€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-64%) 17,99€

Matthias Hutter 30. Jul 2008

Lightroom 2. Einlesen geht schnell, selbst bei RAWs, und er legt Vorschaubilder in...

SD37 29. Jul 2008

Naja, die Fotos selbst können ja liegen wo sie wollen. Da ist es egal, ob...

Raven 29. Jul 2008

... steht damit auch für nicht-Lightroom-User als Update zur Verfügung und unterstützt...

LR-Love 29. Jul 2008

Da ist auch noch einiges hinzugekommen, Verlaufswerkzeug... etc... Wirklich schön. Mein...

GooglePhone 29. Jul 2008

Und unter Windows? WPF wohl kaum.


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /