Abo
  • Services:

Social-Backups: Wenn der Freund die Daten aufbewahrt

Cucku als kostenlose Alternative für Online-Backupdienste

Unter den Social-Diensten nimmt Cucku eine Sonderrolle ein: Der Dienst sorgt für ein gegenseitiges Backup der wichtigsten Daten unter Freunden. Die Software transferiert die Daten automatisch auf den Rechner des Bekannten und anders herum.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Backup selbst ist 256-Bit AES verschlüsselt, so dass der Freund oder Bekannte mit den Daten nichts anfangen kann. Die Software arbeitet im Hintergrund und setzt einen schnellen DSL-Anschluss voraus. Durch die normalerweise langsamen Upload-Geschwindigkeiten ist das Backup wenig performant, aber das ist bei allen Online-Backupdiensten ein Problem.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Nichts wäre einfacher, als den initialen Backupvorgang offline zu organisieren: Ein Backupsatz auf eine externe Festplatte ziehen, zum Backup-Buddy fahren und dort sichern. Doch genau diese Funktion fehlt Cucku.

Cucku ist kostenlos und läuft unter XP und Windows Vista. Neben der Softwareinstallation der Hauptapplikation ist Skype Grundvoraussetzung für die Nutzung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

der ronny 30. Jul 2008

genau, das ist auch kostenlos und läuft auf allen plattformen. demnächst (ab 14. august...

toms 30. Jul 2008

uuuhh... ooohh... es ist besser, sich erstmal mit einem Thema zu beschäftigen, bevor man...

asdgf 29. Jul 2008

netcologne bietet 100 down und 10 up ;) und dazu super pings

SykpeHasser 29. Jul 2008

Leute die Dir ungewollt Werbung zukommen lassen nennt man normalerweise nicht Freunde...

Crass Spektakel 29. Jul 2008

Ein verteiltes Backup welches als Closed-Source/Closed-Solution die Daten unter meinen...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /