Abo
  • Services:
Anzeige

Nokia: Auch Forschungsministerium will Subventionen zurück

Forschungsergebnisse nicht in Deutschland umgesetzt

In den millionenschweren Subventionsstreit um die geschlossene Nokia-Fabrik in Bochum kommt neue Bewegung. Nachdem sich der finnische Konzern mit der Landesregierung auf einen Kompromiss geeinigt hatte, will nun auch die Bundesforschungsministerin 1,3 Millionen Euro plus Zinsen zurück.

Wie die Wirtschaftswoche berichtet, soll Nokia laut einem Schreiben des Ministeriums dem Bund 1,3 Millionen Euro zuzüglich Zinsen erstatten. Mit dem Betrag war ein Forschungsprojekt mit dem Titel DETAILS gefördert worden. DETAILS stand für Hochfrequenz-Design Technologie für präzise analoge IP-basierte Front-End Lösungen in höchstintegrierten Datenübertragungs-Systemen. Forschungsziel waren wieder verwendbare hochintegrierte Hochfrequenz (HF)-Antennenschnittstellen in zukünftigen mobilen Kommunikationssystemen, hieß es auf dem Zukunftsforum Mobiles Internet 2010, das im September 2004 in Königswinter bei Bonn stattfand.

Anzeige

Eine der Bedingungen für die Freigabe der staatlichen Gelder war jedoch die "Verwertung der Forschungsergebnisse in Deutschland". Durch die Schließung der Fabrik in Bochum sei davon nicht mehr auszugehen, zitiert das Magazin aus dem Schreiben der Behörde von Annette Schavan (CDU). Insgesamt hatte die Ministerin für Forschungsvorhaben 4 Millionen Euro aus dem Steuertopf an Nokia ausgegeben. Bei drei Projekten konnte der Weltmarktführer aber glaubhaft machen, dass die Ergebnisse schon umgesetzt waren. Nokia kann jetzt binnen eines Monats den Bescheid anfechten.

Die Rückforderung der Subventionen des Bundeslands Nordrhein-Westfalen an Nokia wird dagegen nicht in voller Höhe fällig. Anfang Juli 2008 hatte Nokia sich lediglich verpflichtet, 20 Millionen Euro und die Erlöse aus dem Verkauf des Werksgeländes an ein Förderprogramm der Landesregierung von Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) zu zahlen. Insgesamt sollen aber 60 Millionen Euro geflossen sein.


eye home zur Startseite
/mecki78 29. Jul 2008

Hab mal im Internet gesucht und auch nichts gefunden. Ich habe nur einen Risikoindex...

Neutronium 29. Jul 2008

Wow - Millionen an Forschungsgeldern werden einem Milliarden-schweren Konzern, der...

blacktux 28. Jul 2008

Naja, gibt ja auch noch andere Verwendungen für alte Handy's: - Bieröffner...

craesh 28. Jul 2008

Hier fragt man sich: Wurde das am interessantesten klingende Akronym zum langweiligen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Robert Bosch GmbH, Dresden, Reutlingen
  3. Daimler AG, Germersheim
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Supernatural, The Big Bang Theory)
  2. (u. a. Blade Runner Blu-ray 8,99€, The Equalizer Blu-ray 6,66€)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Fehlende Geldköfferchen sind das Problem

    Eheran | 23:18

  2. Re: Wird auch Zeit

    Lord Gamma | 23:17

  3. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Cystasy | 23:15

  4. Re: Was man hätte tun müssen damit es nicht scheitert

    the_doctor | 23:13

  5. Oh Yay, fully Nice

    User_x | 23:12


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel