Abo
  • Services:

Studie: Deutsche hängen am Festnetz

10 Prozent der Männer und 7 Prozent der Frauen telefonieren länger mit dem Handy

Wer mit dem Handy telefoniert, fasst sich kurz. Trotz sinkender Minutenpreise und Flatrates telefonieren die wenigsten Handynutzer mehr als ein paar Minuten pro Tag. Dies hat der Branchenverband Bitkom im Rahmen einer Umfrage festgestellt.

Artikel veröffentlicht am , yg

72 Prozent der Frauen und 65 Prozent der Männer gehören zu den Normaltelefonierern, die laut Studie im Schnitt gerade mal ein paar Minuten täglich mobil telefonieren. Nur wenige Menschen nutzen ihr Handy dagegen länger für Telefonate.

Stellenmarkt
  1. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach
  2. DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT, Bielefeld

Von den Männern telefonieren 15 Prozent bis zu einer Stunde pro Tag mit dem Handy. Bei den Frauen liegt dieser Anteil bei lediglich 10 Prozent. Bitkom bezeichnet diese Gruppe bereits als überdurchschnittlichen Handynutzer. Die Zahl der Handy-Vieltelefonierer mit mehr als einer Telefonstunde pro Tag gibt Bitkom mit 7 Prozent bei den Frauen und 10 Prozent bei den Männern an.

Die Studie gab keinen Aufschluss darüber, ob die Vieltelefonierer das Mobiltelefon beruflich oder privat einsetzten. Betrachtet man die Befragten über 65 Jahre liegt der Wert der Vieltelefonierer bei unter 1 Prozent. Kurz: Senioren telefonieren praktisch kaum länger mit dem Handy.

Nach Angaben der Bundesnetzagentur betrug im vergangenen Jahr das Gesprächsvolumen in Deutschland im Mobilfunk 68,3 Milliarden Minuten. 2006 sollen 57 Milliarden Minuten per Handy vertelefoniert worden sein. "In der Vergangenheit nutzten insbesondere Geschäftskunden das Handy häufig für längere Telefonate. Durch die neuen, günstigen Tarife wird das Mobiltelefon auch in der Freizeit verstärkt eingesetzt", so Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer. Leider belegt der Branchenverband diese Aussage nicht mit konkreten Zahlen, beispielsweise aus einer früheren Vergleichsstudie.

90 Prozent aller Menschen mit Mobiltelefon nutzen ihr Handy laut Studie täglich. Bei der Gruppe der älteren Handybesitzer über 65 Jahre soll der Anteil nur 75 Prozent ausmachen. Die Daten stammen aus einer repräsentativen Studie, die der Telekommunikationsverband Bitkom bei Aris in Auftrag gegeben und im Juni 2008 durchführen hat lassen. Dabei wurden 1.001 Menschen in Deutschland ab 14 Jahre zu den Nutzergewohnheiten ihres Mobiltelefons befragt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen

-.- 29. Jul 2008

Es gibt einen Unterschied zwischen Meinungen und Beleidigungen. Aber Vorsicht, den zu...

Nofel 29. Jul 2008

Tja aber wie er gesagt hat auch nur 50 Freiminuten Monatlich. Denke mehr würde sich auch...

sP 28. Jul 2008

Jau, und wem die Homezone zu klein ist der ruft die Hotline an und beschwert sich dass...

Der Kaiser 28. Jul 2008

Wer das liest ist anders.

Der Kaiser 28. Jul 2008

Er spricht warscheinlich von der nur Internetflatrate für rund 20,00€.


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
    Künstliche Intelligenz
    Wie Computer lernen

    Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
    Von Miroslav Stimac

    1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
    2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

      •  /