Abo
  • Services:
Anzeige

Debian 4.0 erhält verbesserte Hardware-Unterstützung

Viertes Update für die Linux-Distribution bringt Fehlerkorrekturen

Das Debian-Projekt hat das vierte Update für die stabile Version 4.0 seiner Linux-Distribution veröffentlicht. Erstmals werden für "Etch" nicht nur Sicherheitsaktualisierungen und allgemeine Fehlerkorrekturen, sondern auch neue Treiber geliefert.

Die vierte Revision enthält wie üblich die bereits herausgegebenen Sicherheitsupdates und weitere Patches, die Fehler in den Paketen beheben. Systeme, die regelmäßig über security.debian.org aktualisiert werden, sollten bereits auf dem Stand der Version 4.0r4 sein.

Anzeige

Doch das neue Update, das unter dem Namen "Etch and a half" erscheint, enthält auch neue Treiber für eine bessere Hardware-Unterstützung. Dafür wurde die Installationsprozedur überarbeitet. Diese erkennt, wenn Hardware im Computer steckt, die der von Debian 4.0 verwendete Kernel 2.6.18 noch nicht unterstützt und kann dann den Linux-Kernel 2.6.24 als Basis verwenden. Außerdem wurde die enthaltene X.org-Version aktualisiert, die neue Grafiktreiber enthält. Unter anderem für Geforce-8-Karten und verschiedene Intel-Chips. Dual-Head-Konfigurationen sollen rudimentär unterstützt werden.

Alle aktualisierten Pakete sind im Changelog aufgelistet. Dort gibt es auch Informationen zu den durch die jeweiligen Updates behobenen Fehlern.

Vorhandene CD-Sätze müssen nicht weggeworfen werden. Systeme lassen sich nach der Installation über die Paketverwaltung Apt auf den Stand der aktuellen Revision bringen. Anders sieht es aus, wenn die "Network Console"-Installation verwendet wurde. Für diese Funktion erfuhr der Installer ein Update, da zuvor durch den OpenSSL-Fehler in Debian schwache Schlüssel generiert wurden.

Wer neue CD-Sätze benötigt, findet diese in Kürze im Stable-Verzeichnis des FTP-Servers.


eye home zur Startseite
KDE-Verweigerer 29. Jul 2008

Wo steht dass denn ? Ich benutze lenny und bin sehr zufrieden ! Es ist relativ aktuell...

KDE-Verweigerer 29. Jul 2008

Was ist denn dass ? Er stellt er eine Behauptung auf und dann relativiert er sie ? Ich...

KDE-Verweigerer 29. Jul 2008

Gemach, gemach die Images kommen schon noch, schau einfach öfter mal rein/rauf und dein...

KDE-Verweigerer 29. Jul 2008

Und wieder ein Kombatibilitätslistenlegastheniker, ist doch immer wieder erstaunlich, zu...

Der Kaiser 28. Jul 2008

Auf jeden Fall schön zu sehen wie fleißig die Debian-Entwickler sind. :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Bonn
  2. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart)
  3. Jetter AG, Ludwigsburg
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

  1. Re: 10-50MW

    Sarkastius | 02:50

  2. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    Teebecher | 00:42

  3. Re: Danke Electronic Arts...

    Gokux | 00:05

  4. Re: MegaWatt

    ChMu | 20.08. 23:44

  5. Re: Die Präposition "in" vor einer Jahreszahl ist...

    shertz | 20.08. 23:32


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel