Abo
  • Services:

Debian 4.0 erhält verbesserte Hardware-Unterstützung

Viertes Update für die Linux-Distribution bringt Fehlerkorrekturen

Das Debian-Projekt hat das vierte Update für die stabile Version 4.0 seiner Linux-Distribution veröffentlicht. Erstmals werden für "Etch" nicht nur Sicherheitsaktualisierungen und allgemeine Fehlerkorrekturen, sondern auch neue Treiber geliefert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die vierte Revision enthält wie üblich die bereits herausgegebenen Sicherheitsupdates und weitere Patches, die Fehler in den Paketen beheben. Systeme, die regelmäßig über security.debian.org aktualisiert werden, sollten bereits auf dem Stand der Version 4.0r4 sein.

Stellenmarkt
  1. Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Doch das neue Update, das unter dem Namen "Etch and a half" erscheint, enthält auch neue Treiber für eine bessere Hardware-Unterstützung. Dafür wurde die Installationsprozedur überarbeitet. Diese erkennt, wenn Hardware im Computer steckt, die der von Debian 4.0 verwendete Kernel 2.6.18 noch nicht unterstützt und kann dann den Linux-Kernel 2.6.24 als Basis verwenden. Außerdem wurde die enthaltene X.org-Version aktualisiert, die neue Grafiktreiber enthält. Unter anderem für Geforce-8-Karten und verschiedene Intel-Chips. Dual-Head-Konfigurationen sollen rudimentär unterstützt werden.

Alle aktualisierten Pakete sind im Changelog aufgelistet. Dort gibt es auch Informationen zu den durch die jeweiligen Updates behobenen Fehlern.

Vorhandene CD-Sätze müssen nicht weggeworfen werden. Systeme lassen sich nach der Installation über die Paketverwaltung Apt auf den Stand der aktuellen Revision bringen. Anders sieht es aus, wenn die "Network Console"-Installation verwendet wurde. Für diese Funktion erfuhr der Installer ein Update, da zuvor durch den OpenSSL-Fehler in Debian schwache Schlüssel generiert wurden.

Wer neue CD-Sätze benötigt, findet diese in Kürze im Stable-Verzeichnis des FTP-Servers.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB CL16-18-18-36 für 159,99€ statt ca. 195€ im...
  2. (u. a. HD143X FHD-Projektor für 399,99€ statt 479€ im Vergleich und UHD300X UHD-Projektor für...
  3. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  4. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

KDE-Verweigerer 29. Jul 2008

Wo steht dass denn ? Ich benutze lenny und bin sehr zufrieden ! Es ist relativ aktuell...

KDE-Verweigerer 29. Jul 2008

Was ist denn dass ? Er stellt er eine Behauptung auf und dann relativiert er sie ? Ich...

KDE-Verweigerer 29. Jul 2008

Gemach, gemach die Images kommen schon noch, schau einfach öfter mal rein/rauf und dein...

KDE-Verweigerer 29. Jul 2008

Und wieder ein Kombatibilitätslistenlegastheniker, ist doch immer wieder erstaunlich, zu...

Der Kaiser 28. Jul 2008

Auf jeden Fall schön zu sehen wie fleißig die Debian-Entwickler sind. :)


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /